Richard Jefferson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Richard Jefferson
Richard Jefferson
Spielerinformationen
Voller Name Richard Allen Jefferson
Geburtstag 21. Juni 1980
Geburtsort Los Angeles, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Small Forward
College Arizona
NBA Draft 2001, 13.Pick, Houston Rockets
Vereinsinformationen
Verein Utah Jazz
Liga NBA
Trikotnummer 24
Vereine als Aktiver
2001–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Nets
2008–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2009-2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2012-2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
Seit 02013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
Nationalmannschaft1
2003–2004 Vereinigte Staaten 13 Spiele[1]
1Stand: 08.09.2009

Richard Allen Jefferson (* 21. Juni 1980 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der momentan bei den Utah Jazz in der National Basketball Association spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Jefferson einige Jahre für die Basketballmannschaft der University of Arizona spielte, wurde er beim NBA Draft 2001 von den Houston Rockets an der insgesamt 13. Stelle ausgewählt. Jedoch wurde er durch einen Tausch des Draft-Picks zu den New Jersey Nets transferiert. Somit bestritt er seine erste Saison für die Nets. In jenem Jahr wurde er in das NBA All-Rookie Second Team berufen. In der Saison 2001/02 und 2002/03 erreichte er mit den Nets die NBA-Finals, wo jedoch beide Male Endstation war. 2004 gewann er mit der Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten bei den Olympischen Spielen die Bronzemedaille. In die Saison 2004/05 startete er äußerst verheißungsvoll als er nach den ersten 33 Spielen bei einem Schnitt von 22,2 Punkten, 7,3 Rebounds und 4 Assists pro Spiel hielt, jedoch fiel er nach einem Foul von Chauncey Billups für die restliche 49 Spiele in der regulären Saison aus. Jefferson legte in der Saison 2007-08 seine beste Saison hin, als er 22,6 Punkte pro Spiel erzielte. Dennoch wurde er am 26. Juni 2008 zu den Milwaukee Bucks für Yi Jianlian und Bobby Simmons transferiert.[2]

Nach einem Jahr in Milwaukee, wo er 19,6 Punkte pro Spiel erzielte, wurde er am 23. Juni 2009 für Fabricio Oberto, Kurt Thomas und Bruce Bowen zu den San Antonio Spurs transferiert.[3] Bei den Spurs war Jefferson nicht mehr die erste oder zweite Angriffsoption, war dennoch der startende Small Forward für die kommenden Jahre.

Am 15. März 2012 wurde er für Stephen Jackson nach Oakland zu den Warriors transferiert. Bei den Warriors konnte Jefferson nicht mehr an vergangene Jahre anknüpfen. Die Saison 2012-13 schloß er mit 3,1 Punkten und 1,5 Rebounds ab, die damit seine schlechteste war.

Am 10. Juli 2013 wurde er gemeinsam mit Brandon Rush und Andris Biedrins zu den Utah Jazz transferiert.

Persönliches[Bearbeiten]

Richard Jefferson ist mit dem Fotomodell Teresa Lourenco verheiratet.

Trivia[Bearbeiten]

Sein Spitzname, den er sich auf seine Schulter tätowieren lassen hat, ist RJ.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richard Jefferson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com - All-Time USA Basketball Men's Roster // J
  2. nba.com/bucks Bucks acquire Richard Jefferson from New Jersey for Bobby Simmons and Yi Jianlian
  3. nba.com/spurs (23. Juni 2009), Spurs Obtain Richard Jefferson