Richard Loncraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Loncraine (* 20. Oktober 1946 in Cheltenham, Gloucestershire, England) ist ein britischer Filmregisseur sowie gelegentlicher Drehbuchautor.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sein Debüt als Regisseur gab Richard Loncraine mit dem Kurzfilm Radio Wonderful im Jahre 1974. Zuvor hatte er für die BBC gearbeitet und später Werbespots gedreht. Ebenfalls 1974 verfasste er sein erstes Drehbuch, es entstand der Film Professor Popper's Problem. In den nächsten Jahrzehnte arbeitete er ebenso für das Fernsehen wie uch dem Kino. Für seine Shakespeare-Verfilmung Richard III. aus dem Jahre 1995 wurde Loncraine mit dem Silbernen Bär ausgezeichnet. 2002 erhielt er einen Emmy für die Miniserie Band of Brothers – Wir waren wie Brüder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten]

  • 1987: Bellman & True – Gangster wider Willen (Bellman and True)
  • 1995: Richard III.

Weblinks[Bearbeiten]