Richard Thompson (Comiczeichner)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Thompson (* 1957) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner.

Thompson begann als Grafiker für diverse Druckmedien. 1997 begann er mit dem wöchentlichen Comicstrip Richard´s Poor Almanac für die Zeitung The Washington Post. 2004 begann er mit dem täglichen Comic Cul de Sac um das vierjährige Kindergartenkind Alice. Die Serie wurde ein Erfolg und 70 weitere US-Zeitungen druckten die Strips. 2010 erhielt Thompson den Reuben Award. Im September 2012 beendete er die Serie Cul de Sac aus gesundheitlichen Gründen, bei ihm wurde schon einige Jahre vorher die Parkinson-Krankheit diagnostiziert.

Weblinks[Bearbeiten]