Richmond (North Yorkshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richmond
Stadtmitte, von Richmond Castle aus gesehen
Stadtmitte, von Richmond Castle aus gesehen
Koordinaten 54° 24′ N, 1° 44′ W54.4035-1.7373Koordinaten: 54° 24′ N, 1° 44′ W
Richmond (England)
Richmond
Richmond
Bevölkerung 8970 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town RICHMOND
Postleitzahlen­abschnitt DL10
Vorwahl 01748
Landesteil England
Region Yorkshire and the Humber
Shire county North Yorkshire
District Richmondshire
Britisches Parlament Ryedale
Website: http://www.richmond.org

Richmond ist eine Kleinstadt in der englischen Grafschaft North Yorkshire und Verwaltungssitz des District Richmondshire. Laut Volkszählung hatte Richmond 2001 insgesamt 8.970 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten]

Richmond befindet sich am Fuße der Yorkshire Dales, die sich im Westen erheben bzw. am Rande des Vale of Mowbray, welches sich im Osten anschließt. Die Stadt liegt am Fluss Swale, welcher in den Dales oberhalb von Keld (etwa 30 km westlich) entspringt und später in die Ouse mündet. Richmond ist touristisch interessant. Durch die Stadt führt der bekannte Coast to Coast Walk von St Bees an der Irischen See nach Robin Hood’s Bay an der Nordsee, dabei ist Richmond die einzige Stadt entlang des Weges.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Richmond kommt von dem Ort Richemont in der Normandie und war das Lehen der Earls of Richmond (Grafen von Richemont).

Richmond wurde 1071 durch den Bretone Alan Rufus gegründet, welchem von Normannenkönig Wilhelm I. Landgüter übertragen wurden. Das Richmond Castle von 1086 umfasst einen Bereich ein, welcher heute als der Marktplatz bekannt ist.

Der River Swale mit Richmond Castle

Herzog Franz II. vermachte Richmond König Heinrich VII.. Der erste Herzog von Richmond war Henry Fitzroy, der Enkel von Heinrich VII, der jedoch nach kurzer Regentschaft starb.

Richmondshires Vereinigung mit dem Fürstentum Wales und dem Königreich England zu England and Wales geschah zum Zeitpunkt der Verabschiedung der Gesetze zur Eingliederung von Wales 1535–1542, parallel zur Vereinigung der Bretagne mit dem Königreich Frankreich, siehe Geschichte Frankreichs. Richmondshire war Gegenstand des Statuts von Rhuddlan und wurde zu Lebzeiten Esmé Stewarts den Welsh Marches einverleibt.

Ortsansässige begegneten der Einbeziehung Richmonds in die hoheitliche Politik vehement mittels mehrerer Verschwörungen und Aufstände, was letztlich im Englischen Bürgerkrieg mündete.

War Richmond und das Swaledale durch die Textilindustrie schon vorher eine ökonomisch blühende Region, so nahm die wirtschaftliche Bedeutung durch den Abbau von Bleierz (besonders oberhalb von Keld) im 17. und 18. Jahrhundert noch weiter zu.

Politik[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Richmond unterhält Städtepartnerschaften mit

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marktplatz
  • Das Richmond Castle befindet sich der Stadtmitte oberhalb des Swale gelegen und ist eine überregional bekannte Touristenattraktion.
  • Das Green Howards Regimental Museum befindet sich in der Old Trinity Church am Marktplatz in der Stadtmitte; hier befindet sich auch das Richmondshire Museum.
  • Das 1788 von Samuel Butler gegründete Georgian Theatre liegt ebenfalls direkt am Marktplatz. 1848 musste das Theater jedoch schließen, danach wurde das Gebäude viele Jahre als Lager genutzt. 1963 wurde das Theater wiedereröffnet sowie 1979 ein Theatermuseum hinzugefügt.
  • Der Coast to Coast Walk führt direkt durch Richmond.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

ehem. Bahnhofsgebäude

Etwa 5 km östlich führt die Schnellstraße A1 (LondonEdinburgh) in Nord-Süd-Richtung an der Stadt vorbei. Weitere A-Straßen sind die A6108 (Scotch CornerRipon) sowie die A6136 (nach Catterick).

Seit 1969 verfügt Richmond über keinen Bahnanschluss mehr. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Bahnhof Richmond der Endpunkt der Bahnstrecke Eryholme-Richmond, welche von der East Coast Main Line abzweigte. Das 2007 renovierte Bahnhofsgebäude beherbergt heute zwei Kinoleinwände, eine Kunstgalerie sowie ein Restaurant und Café. Es existieren Busverbindungen nach Catterick, Darlington, Gunnerside (–Keld) und Northallerton.[1]

Medien[Bearbeiten]

Fresh Radio besitzt in Richmond ein Rundfunkstudio, welches ein Radioprogramm für die gesamten Yorkshire Dales sendet.

In Richmond erscheint wöchentlich die Zeitung Darlington & Stockton Times sowie täglich das Northern Echo.

Bildung[Bearbeiten]

Richmond besitzt zwei weiterführende Schulen (Richmond School und St Francis Xavier School) für Schüler von elf bis 16 Jahren sowie drei Grundschulen (Richmond Methodist, Richmond C of E und St Marys Catholic School).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Theo Hutchcraft (* 30. August 1986 in Richmond, North Yorkshire) Sänger Hurts

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://getdown.org.uk/bus/search/richmond.shtml

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richmond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien