Rick Nolan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rick Nolan, 2012

Richard „Rick“ Michael Nolan (* 17. Dezember 1943 in Brainerd, Minnesota) ist ein amerikanischer Politiker. Zwischen 1975 und 1981 vertrat er und seit 2013 vertritt er wieder den Bundesstaat Minnesota im US-Repräsentantenhaus.

Bei der Wahl 2012 setzte er sich im achten Kongressbezirk von Minnesota gegen den republikanischen Amtsinhaber Chip Cravaack durch.

Werdegang[Bearbeiten]

Richard Nolan besuchte bis 1962 die Brainerd High School. Danach studierte er an der Saint John's University in Collegeville und dann bis 1966 an der University of Minnesota. Später studierte er öffentliche Verwaltung an der University of Maryland und Pädagogik am St. Cloud State College. Nach seiner Studienzeit arbeitete Nolan sowohl als Geschäftsmann als auch im Schuldienst. Zwischen 1968 und 1972 lehrte er das Fach Sozialkunde in Royalton.

Nolan schloss sich der Demokratischen Partei an, die in Minnesota seit einer Fusion im Jahr 1944 Democratic-Farmer-Labor Party heißt. Von 1969 bis 1973 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Minnesota. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1974 wurde er im sechsten Wahlbezirk von Minnesotae in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1975 die Nachfolge von John M. Zwach antrat. Bei der Wahl profitierte er auch von den Auswirkungen der Watergate-Affäre, die der Republikanischen Partei schwer schadete. Nach zwei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. Januar 1981 drei zusammenhängende Legislaturperioden im Kongress absolvieren.

Im Jahr 1980 verzichtete Nolan auf eine erneute Kandidatur. Von 1981 bis 1986 war er Präsident der U.S. Export Corporation; von 1987 bis 1994 fungierte er als Präsident des Minnesota World Trade Center in Saint Paul. Fortan war er privater Geschäftsmann, bis er 2011 in die Politik zurückkehrte und bei der Wahl 2012 gegen den republikanischen Abgeordneten des US-Repräsentantenhauses Chip Cravaack antrat. Er setzte sich mit etwa 55 zu 45 Prozent der Stimmen durch[1] und trat am 3. Januar 2013 sein Amt an.

Rick Nolan lebt in Crosby.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rick Nolan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Rick Nolan im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alex Friedrich, Dan Kraker, Mark Zdechlik: Nolan defeats Cravaack in 8th District. In: MPR News, 6. November 2012.