Rick Scott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rick Scott (2013)

Richard Lynn „Rick“ Scott (* 1. Dezember 1952 in Bloomington, Illinois) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und seit Januar 2011 Gouverneur des Bundesstaates Florida.

Früherer Werdegang[Bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit diente Scott in der US Navy. Danach studierte er Wirtschaftswissenschaft und Rechtswissenschaften an der University of Missouri und an der Southern Methodist University. Nach dem Studiumsende erhielt er eine Anstellung in einem Unternehmen in Dallas.

1987 war er Mitgründer des Unternehmens Columbia Hospital Corporation. 1989 fusionierte das Unternehmen mit der Hospital Corporation of America zum Gesundheitsunternehmen Columbia/HCA, das zum größten gewinnorientierten Gesundheitsunternehmen der Vereinigten Staaten wurde. 1997 sah er sich gezwungen, aus dem Vorstand des Unternehmens zurückzutreten, als es einen Skandal über die Geschäftspraktiken und Rechnungsstellungen gegenüber Medicare gab; zuletzt gab das Unternehmen zu, vierzehn Verbrechen begangen zu haben und willigte ein, der US-Bundesregierung mehr als 1,7 Milliarden Dollar zu zahlen.[1][2][3][4][5][6][7]

2001 gründete er gemeinsam mit Karen Bowling das Unternehmen Solantic in Jacksonville.[8]

Kandidatur als Gouverneur 2010[Bearbeiten]

Scott ist Mitglied der Republikanischen Partei. Für die Gouverneurswahlen in Florida nominierten ihn seine Partei zum Kandidaten, nachdem Amtsinhaber Charlie Crist aus der Partei ausgetreten war und anstelle einer zweiten Amtszeit eine Wahl zum US-Senator anstrebte. Am 2. November 2010 gewann Scott die Wahl zum Gouverneur gegen die Demokratin Alex Sink mit einem knappen Vorsprung von rund einem Prozent. Er konnte 48,8 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, während seine Herausforderin 47,8 Prozent der Stimmen erhielt.

Gouverneur von Florida (seit 2011)[Bearbeiten]

Rick Scott bei einem öffentlichen Auftritt im Juli 2014

Am 4. Januar 2011 trat er das Amt als Gouverneur an. Zu seiner Vizegouverneurin wurde Jennifer Carroll, die jedoch im März 2013 aufgrund von Korruptionsvorwürfen zurücktreten musste. Nach Bestätigung durch die State Legislature amtiert seit Februar 2014 Carlos López-Cantera als neuer Stellvertreter des Gouverneurs. Auch nach der Gouverneurswahl 2014 bleibt López-Cantera Stellvertreter des Gouverneurs.

Im Rahmen der US-Präsidentschaftswahl 2012 geriet Scott in die öffentliche Kritik, als er veranlasste, dass Frühwähler maximal acht statt wie bisher 14 Tage vor der eigentlichen Wahl ihre Stimme abgeben konnten und sich so lange Schlagen vor den Wahllokalen bildeten. Kritiker argumentierten, es handele sich um einen Versuch des Gouverneurs, die Wähler von der Abgabe ihre Stimme abzuhalten.[9]

Bereits im Oktober 2011 kündigte Scott an, bei der Gouverneurswahl 2014 erneut kandidieren zu wollen. Obwohl er zu dieser Zeit erst ein gutes halbes Jahr amtierte, waren seine Zustimmungswerte in öffentlichen Umfragen bereits wesentlich gefallen. Auch mit Beginn des Wahljahres wurde seine Bestätigung im Amt als äußerst unsicher angesehen. Bei den parteiinternen Vorwahlen der Republikaner konnte sich Scott am 26. August 2014 mit 87 Prozent der Stimmen klar durchsetzen, nachdem es keinen nennenswerten Gegner gab. Damit wurde er von seiner Partei erneut zum Kandidaten aufgestellt. Die Demokraten nominierten Scotts Vorgänger Charlie Crist, der nach seiner Zeit als Gouverneur von den Republikanern zu den Demokraten wechselte. In Umfragen lag Crist zunächst stets vorn, in den finalen Monaten des Wahlkampfes schien alles auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hinauszulaufen.[10] Am 15. Oktober geriet Scott landesweit in die Schlagzeilen, als er sich im Rahmen eines Fernsehduells offenkundig weigerte, an der Debatte teilzunehmen. Er betrat das Diskussionspodium mit etwas mehr als fünf Minuten Verspätung, nachdem es aus dem Publikum bereits negative Reaktionen gab. Nach Angaben des Monderators wertete der Amtsinhaber es als Bruch der Regeln des TV-Formats, nachdem Crist ein Ventilator zur Abkühlung bereitgestellt wurde. Später wurde bekannt, dass es sich im ein Missverständnis handelte, da Scott hinter der Bühne keinerlei Notiz von dem Ventilator nahm. Scott erklärte, ihm sei berichtet worden, Crist hätte das Podium noch nicht betreten, weshalb er selbst noch nicht erschienen sei. Politische Gegner des Gouverneurs nahmen dies zum Anlass, Scotts Verhalten als unangemessen zu kritisieren. Vor allem den sozialen Medien löste der Vorfall mit dem Titel Fangate breite Diskussionen aus.[11][12]

Die Wahl am 4. November 2014 konnte Scott mit 48,2 Prozent der abgegebenen Stimmen erneut knapp für sich entscheiden. Für Crist sprachen sich 47,2 Prozent der Wähler aus, was eine Differenz von etwa 65.000 Stimmen ausmacht. Medienberichten zur Folge handelte es sich in Florida um den teuersten Gouverneurswahlkampf aller Zeiten. Scotts zweite Amtszeit wird im Januar 2015 beginnen.[13]

Privatleben[Bearbeiten]

Scott lebt mit seiner Familie in Naples. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rick Scott – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nytimes.com/2002/12/18/business/hca-is-said-to-reach-deal-on-settlement-of-fraud-case.html
  2. New York Times: Forbes:Disaster of the Day:HCA HCA Is Said To Reach Deal On Settlement Of Fraud Case
  3. http://www.justice.gov/opa/pr/2003/June/03_civ_386.htm LARGEST HEALTH CARE FRAUD CASE IN U.S. HISTORY SETTLED
  4. http://www.forbes.com/2000/12/15/1215disaster.html Disaster Of The Day: HCA
  5. http://www.heraldtribune.com/article/20101020/OPINION/10201022?p=2&tc=pg
  6. David Stires: Bringing HCA Back to Life After years of scandal, the hospital chain is healthy again--and might just be a buy. In: CNN, 9. Februar 2004. 
  7. Vorlagenfehler: Parameter title wird benötigt. 
  8. Jacksonville Business Journal:Ex-Columbia chief helps grow Solantic
  9. Kleinezeitung: Lange Wartezeit vor Wahllokalen in Florida
  10. Real Clear Politics: Florida-Governor: Rick Scott vs. Charlie Crist
  11. Florida Governor Holds Up Debate Over Challenger’s Fan, Time, 15. Oktober 2014
  12. Fremdschämen in Florida: US-Politiker streiten über Ventilator, Der Siegel, 16. Oktober 2014
  13. New York Times: Governor Election Results