Rick Spielman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rick Spielman

Rick Spielman ist ein US-amerikanischer Footballfunktionär. Seit 2012 ist er General Manager der Minnesota Vikings. Zuvor übernahm er als Vizepräsident des Spielerpersonals die Aufgaben eines General Managers, ohne als solcher bezeichnet zu werden.

Karriere[Bearbeiten]

Spielman besuchte die Southern Illinois University und spielte im dortigen College-Team als Linebacker. 1987 kam er als Free Agent in die National Football League (NFL). Sowohl die San Diego Chargers als auch die Detroit Lions ein Jahr später nahmen ihn in ihr Trainingsteam auf, entschieden sich allerdings gegen einen festen Vertrag. Die Detroit Lions verpflichteten Rick Spielman 1990 als College-Scout. 1995 holten ihn die Chicago Bears als Personalmanager ins Team. Zwei Jahre später übernahm er dieselbe Position bei den Miami Dolphins. 2002 beförderten ihn die Dolphins zum Vizepräsident, sowie ein Jahr darauf zum General Manager.

2006 verließ Spielman die Dolphins in Richtung Minnesota.[1] Wie schon bei den Teams davor, übernahm er bei den Minnesota Vikings als Vizepräsident das Spielermanagement. Er ist außerdem für sämtliches Scouting zuständig. In seine Amtszeit fallen wichtige Verpflichtungen im NFL Draft, zum Beispiel Adrian Peterson, Sidney Rice und Percy Harvin. Sein größter bisheriger Erfolg ist die Verpflichtung von Brett Favre, der zuvor bereits zum zweiten Mal seinen Rücktritt bekanntgab. Seit 2012 ist er General Manager der Vikings.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. min.scout.com Vikings Hire Rick Spielman