Rick Wohlhuter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rick Wohlhuter (* 23. Dezember 1948 in Geneva, Illinois) ist ein amerikanischer Leichtathlet, der in den 1970er Jahren über die Mittelstrecke erfolgreich war.

Leben[Bearbeiten]

Er erzielte mehrmals einen Weltrekord und nahm an zwei Olympischen Spielen teil, wobei ihm 1976 die Qualifikation für beide Mittelstrecken – 800 m und 1500 m – gelang. Im Laufe seiner Karriere lief er zwölf mal die 800 m in weniger als 1:45 Min.

Im Jahr 1974 wurde er als amerikanischer Sportler des Jahres mit dem Sullivan-Award ausgezeichnet.

Der gelernte Kaufmann ist heute in Wheaton als Finanzberater tätig.

Leistungen[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • IC4A – Meister über 880 y 1971 und 72
  • U.S. - Meister über 880 y 1973 und 74
  • U.S. - Hallen-Meister über 1000 y 1974-76

Weltrekorde[Bearbeiten]

  • 1:44,0 Min. über 800 m am 27. Mai 1973 in Los Angeles
  • 1:43,5 Min. über 800 m und 1:44,1 Min. über 880 y am 8. Juni 1974 in Eugene
  • 2:13,9 Min. über 1000 m am 30. Juli 1974

Olympische Spiele[Bearbeiten]

  • 1972 München: Sturz beim 800 m-Lauf
  • 1976 Montreal: Bronze über 800 m, Sechster über 1500 m

Weblinks[Bearbeiten]