Ricky Berens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricky Berens Schwimmen
Berens 2009.jpg

Ricky Berens bei den Ausscheidungswettbewerben der USA zur WM 2009

Persönliche Informationen
Name: Ricky Berens
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schwimmstil(e): Freistil, Schmetterling
College team: University of Texas
Geburtstag: 21. April 1988
Geburtsort: Charlotte
Größe: 1,91 m
Gewicht: 86 kg

Ricky Berens (* 21. April 1988 in Charlotte, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Schwimmer.

Ricky Berens studiert an der University of Texas und tritt für die Longhorn Aquatics an. Seine Trainer sind Randy und Eddie Reese. Er qualifizierte sich überraschend bei den US Trials für die Olympischen Sommerspiele 2008. Über 200 m Freistil wurde er Dritter und war ursprünglich nur für den Vorlauf zur 4×200-Meter-Freistil-Staffel vorgesehen. Eine starke Leistung im Vorlauf brachte ihm jedoch einen Platz in der Staffel, mit der er anschließend im Finale, gemeinsam mit Michael Phelps, Ryan Lochte und Peter Vanderkaay, in überlegener Manier und mit einer Zeit von 6:58,56 Minuten Olympiasieger wurde. Dabei wurde erstmals eine Zeit unter sieben Minuten aufgestellt. Der Weltrekord wurde dabei um fast 4½ Sekunden verbessert. Ein Jahr später gelang der US-Staffel bei den Schwimmweltmeisterschaften 2009 in Rom eine weitere Verbesserung des Weltrekordes um eine Hundertstelsekunde, in der Besetzung Michael Phelps, Ricky Berens, David Walters und Ryan Lochte gewann die Staffel den Weltmeistertitel vor der russischen Staffel.

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekorde (1)
4×200 m Freistil (mit Lochte, Walters und Phelps) 06:58,55 min 31. Juli 2009 Rom
(Stand: 7. August 2010)

Weblinks[Bearbeiten]