Ricky Stenhouse junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricky Stenhouse junior (2010)

Ricky Stenhouse junior (* 2. Oktober 1987 in Olive Branch, Mississippi) ist ein US-amerikanischer Autorennfahrer. Er gewann 2011 die NASCAR Nationwide Series.

Karriere[Bearbeiten]

Stenhouse Fahrzeug in der NASCAR Nationwide Series 2011

Stenhouse begann seine Motorsportkarriere in Midget-Car-Rennen 2003. Er nahm bis 2012 an Midget-Rennen teil. 2008 debütierte er in der ARCA Racing Series. Er gewann zwei Rennen und wurde Vierter in der Fahrerwertung. 2009 fuhr er für Roush Fenway Racing erstmals in der NASCAR Nationwide Series. Er nahm an 7 von 35 Rennen teil, erzielte eine Pole-Position und wurde 62. in der Fahrerwertung. 2010 blieb Stenhouse bei Roush Fenway Racing in der Nationwide Series. Er nahm nur an drei Rennen nicht teil. Ein dritter Platz war sein bestes Ergebnis und er wurde 16. in der Gesamtwertung. 2011 absolvierte Stenhouse für Roush Fenway Racing die komplette Nationwide-Series-Saison. Er entschied zwei Rennen für sich und gewann die Gesamtwertung der Nationwide Series. Außerdem debütierte er für Wood Brothers Racing im Sprint Cup. Er nahm an einem Rennen teil. Darüber hinaus ging er bei einem Rennen in der Rolex Sports Car Series an den Start. 2012 wird er für Roush Fenway Racing im Sprint Cup an den Start gehen.

Karrierestationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]