Rico Rex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rico Rex (* 5. Oktober 1976 in Karl-Marx-Stadt) ist ein früherer deutscher Eiskunstläufer.

Eva-Maria Fitze und Rico Rex am Anfang ihrer Kurzkür bei den Deutschen Meisterschaften 2006

Biografie[Bearbeiten]

Zum Eiskunstlaufen kam Rico Rex durch das Auswahlverfahren in der DDR. Er begann im Alter von vier Jahren mit dem Eislaufen im damaligen Karl-Marx-Stadt. Für den Chemnitzer EC startete er unter Trainerin Steffi Ruttkies zunächst als Einzelläufer.

Im Jahr 1993 wechselte Rex zum Paarlauf mit Silvia Dimitrov. Das Paar erreichte als bestes internationales Ergebnis den 8. Rang bei den Europameisterschaften 1996. Dimitrov beendete 1997 verletzungsbedingt ihre Paarlaufkarriere.

Eva-Maria Fitze und Rico Rex bei ihrer Kür bei den Deutschen Meisterschaften 2006

Bis zum Jahr 2000 lief Rex mit Katharina Rybkowski (Düsseldorfer EG). Das Paar trainierte bei Monika Scheibe in Chemnitz, konnte sich jedoch für Europa- und Weltmeisterschaften nicht qualifizieren. Es folgte ein Intermezzo mit Stefanie Weiss, mit ihr startete Rico Rex jedoch nicht einmal bei Deutschen Meisterschaften. Bei den offenen französischen Meisterschaften 2001 musste das Paar aufgeben. 2001 lief Rex zusammen mit der Tschechin Radka Zlatohlavková. Bei den Deutschen Meisterschaften 2002 musste das Paar jedoch aufgeben. In der Folge trennte sich das Paar wieder.

Seit dem Frühjahr 2002 lief Rico Rex zusammen mit der früheren deutschen Einzellaufmeisterin Eva-Maria Fitze. Ihr Trainer in Chemnitz war bis Dezember 2005 Ingo Steuer, danach übernahm Monika Scheibe die Betreuung des Paares. Rex beendete gemeinsam mit seiner Partnerin Eva-Maria Fitze nach dem Abschluss des Paarlauf-Wettbewerbs bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin und einem 15. Platz seine Karriere als Eiskunstläufer. Fortan arbeitete er als Projektmanager bei einer Dresdener Marketing-Agentur.

2006 nahm Rex als Trainer zusammen mit Collien Ulmen-Fernandes an der RTL-Sendung Dancing on Ice teil, schied aber schon in der zweiten Folge aus. Rico Rex war während seiner Leistungssportzeit Sportsoldat bei der Bundeswehr in der Sportfördergruppe in Frankenberg. Sein Dienstgrad ist Oberfeldwebel gewesen.

Rico Rex arbeitet zur Zeit freiberuflich als Trainer in Berlin.

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten]

wenn nicht anders angegeben, Paarlauf mit Eva-Maria Fitze

Wettbewerb/Wintersaison 1991/92 1992/93 1993/94 1994/95 1995/96 1996/97 1997/98 1998/99 1999/00 2000/01 2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 2005/06
Olympische Winterspiele 15
Weltmeisterschaften 18* 14* 13* 15 12
Europameisterschaften 11* 8* 9 7 7
Deutsche Meisterschaften 12 E 13 E 3* 2* 4** 3** KP 4*** 1 2 3 3
NHK Trophy 7 8*
Cup of China 6
Cup of Russia 10** 9
Tropheé Lalique 8
Sparkassen Cup 7* WD* 8** 7
Skate America 5*
Nebelhorn Trophy 8** 4 KP 9

Legende: E = Einzellauf, * mit Silvia Dimitrov, ** mit Katharina Rybkowski, *** mit Radka Zlatohlavková, KP = Platzierung nach Kurzprogramm, WD = zurückgezogen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]