Riedscharbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riedscharbe
Flickr - Rainbirder - Long-tailed Cormorant (Phalacrocorax africanus).jpg

Riedscharbe (Phalacrocorax africanus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
Familie: Kormorane (Phalacrocoracidae)
Gattung: Kormorane (Phalacrocorax)
Art: Riedscharbe
Wissenschaftlicher Name
Phalacrocorax africanus
(Gmelin, 1789)

Die Riedscharbe (Phalacrocorax africanus) ist ein Meeresvogel aus der Familie der Kormorane.

Beschreibung[Bearbeiten]

Jungvögel

Die Riedscharbe ist ein kleiner Kormoran, der eine Länge von 50 bis 55 Zentimeter und eine Flügelspannweite von 85 Zentimeter erreicht. Das Gefieder ist hauptsächlich schwarz und zeigt ein grünliches Glänzen während der Brutzeit. Die Flügeldecken sind silbrig. Die Riedscharbe besitzt einen länglichen Schwanz, einen kurzen Kamm und eine rötliche oder gelbliche Gesichtshaut.

Die Geschlechter sehen gleich aus. Nicht brütende Erwachsene und Jungvögel sind jedoch bräunlicher gefärbt.

Verbreitung und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Riedscharbe ist vor allem in Afrika südlich der Sahara und in Madagaskar beheimatet. Sie ist eine häufige und weit verbreitete Vogelart. Sie ist ein Standvogel, führt jedoch saisonale Zugbewegungen durch.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Sie brütet in Flussauen oder an ruhigen Küsten. Zwei bis vier Eier werden in einem Nest auf dem Boden oder auf einem Baum gelegt.

Nahrung[Bearbeiten]

Die Riedscharbe kann in beträchtlichen Tiefen tauchen, bevorzugt aber gewöhnlich flaches Wasser bei der Nahrungssuche. Häufig bringt sie ihre Beute zur Oberfläche. Ihre Nahrung besteht aus einer breiten Auswahl an Fischen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Harrison: Seabirds Helm Identification Guide, 1991, ISBN 0-7470-1410-8
  • Clive Barlow et al.: Birds of the Gambia and Senegal Helm Identification Guide, 2005, ISBN 1-873403-32-1

Weblinks[Bearbeiten]