Riesen-Fischuhu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riesen-Fischuhu
Bubo blakistoni -Kushiro Zoo -Japan-8a.jpg

Riesen-Fischuhu (Bubo blakistoni)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Uhus (Bubo)
Art: Riesen-Fischuhu
Wissenschaftlicher Name
Bubo blakistoni
(Seebohm, 1884)

Der Riesen-Fischuhu (Bubo blakistoni) ist eine Eulenart aus der Gattung der Uhus (Bubo). Ursprünglich bildete sie gemeinsam mit einigen anderen Fischuhus Asiens die Gattung Ketupa, diese wurde jedoch nach einer umfassenden molekularbiologischen Studie den Uhus zugeordnet. Die Erstbeschreibung stammt von Henry Seebohm.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Riesen-Fischuhu erreicht eine Körpergröße von 60 bis 72 Zentimetern. Das Rückengefieder ist dunkelbraun und stark gezeichnet, das Bauchgefieder etwas blasser. Die Kehle ist weiß, die Iris orange-gelb und die Ohrenbüschel lang und breit-horizontal.

Verbreitung und Ökologie[Bearbeiten]

Der Riesen-Fischuhu lebt in Russland, China und Japan in dichten Wäldern mit alten Bäumen für sein Nest sowie nahen, auch im Winter nicht gefrierenden Gewässern für die Jagd. Er ernährt sich vor allem von Fischen, jagt gelegentlich aber auch Kleinsäugetiere, Vögel, Amphibien, Insekten und Krebstiere.

Besonders aufgrund des Lebensraumverlustes von waldgesäumten Flüssen ist diese Art in ihrem Bestand gefährdet. Man schätzt, dass heute noch weniger als 1.000 Tiere leben.

Nachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bubo blakistoni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Bubo blakistoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 5. Januar 2009