Riesenscheibenbrassen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riesenscheibenbrassen
Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Oxygastrinae
Gattung: Megalobrama
Art: Riesenscheibenbrassen
Wissenschaftlicher Name
Megalobrama amblycephala
Yih, 1955

Der Riesenscheibenbrassen (Megalobrama amblycephala), chin. 团头鲂 , 團頭魴, 武昌鱼 oder 團頭魴, engl. Wuchang Bream, Blunt Snout Bream[1] oder Wu Chang Fish, ist ein vom Habitus dem europäischen Brachsen sehr ähnlicher Karpfenfisch aus China.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die hochrückigen Riesenscheibenbrassen haben auf dem Rücken eine schwarzgraue Färbung und werden zur Bauchunterseite silbrig-weiß. Einige Exemplare haben vertikale schwarze Streifen auf den Flanken. Die Flossen sind grüngrau gefärbt. Megalobrama amblycephala besitzt folgende Flossenformel: Dorsale 3/7, Anale 3/25-27.[2] Die Fische können eine Länge von bis zu 2 Metern[2] erreichen. Während das größte mit der Angel im Jahr 1997 gefangene Exemplar aus der Provinz Zhejiang nur 5,9 Kilogramm wog und eine Länge von etwa 70 Zentimetern aufwies, wurden im Jangtsekiang-Fluss Wuchang-Brassen bis etwa 70 Kilogramm von Berufsfischern erbeutet.[3]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Der Riesenscheibenbrassen kommt in einigen chinesischen Gewässern wie dem Jangtsekiang, dem Newshan-See (einer Bucht des Liangzi-Sees) und dem Yuli-See vor.[2] Der Fisch wurde auch in einige Regionen Japans und Taiwans eingeführt, darüber hinaus auf die Philippinen und den Kibbuz Gan Shmuel in Israel.[2] Riesenscheibenbrassen bevorzugen tiefe Pools in Flüssen, ruhige Gewässerabschnitte mit langsamer Strömung und vielen Wasserpflanzen. Sie finden sich in einer Reihe von Flachlandflüssen, Stauseen und Seen.[4]

Lebensweise[Bearbeiten]

Der Riesenscheibenbrassen bevorzugt Gewässer der Gemäßigten Klimazone mit durchschnittlichen Wassertemperaturen von 10 bis 20 °C.[2] Dabei lebt er meist in großen Tiefen von fünf bis 20 Metern.[2] Der Fisch ist herbivor.

Nutzung[Bearbeiten]

Megalobrama amblycephala ist ein Speisefisch in China[5] und wird in Aquakulturen und Teichwirtschaften gehalten, wo er überwiegend mit Sojamehl gefüttert wird.[6] Chinesische Genetiker arbeiten derzeit an der züchterischen Verbesserung der Riesenscheibenbrassen.[7][8]

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übers. Stumpfmaul-Brassen
  2. a b c d e f Riesenscheibenbrassen auf Fishbase.org (englisch)
  3. Fishing World Records
  4. http://www.discoverlife.org/20/q?search=Megalobrama+amblycephala&b=FB285
  5. http://www.fao.org/docrep/field/003/ac264e/AC264E01.htm
  6. Michael C. Cremer, Zhang Jian & Zhou Enhua: Wuchang Bream (Megalobrama amblycephala) Fry to Fingerling Growth Performance on Soymeal-Based Feeds. (online: PDF)
  7. Establishment of fertile tetraploid population of blunt snout bream (Megalobrama amblycephala), doi:10.1016/j.aquaculture.2004.05.020
  8. S.F. Li und W.Q. Cai: Genetic improvement of the herbivorous blunt snout bream (Megalobrama amblycephala). (online: PDF)