Rifugio Barmasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p2

Rifugio Barmasse
Das Rifugio Barmasse liegt am Lago di Cignana.
Das Rifugio Barmasse liegt am Lago di Cignana.
Gebirgsgruppe Walliser Alpen
Geographische Lage 45° 52′ 29″ N, 7° 35′ 32″ O45.8747222222227.59222222222222169Koordinaten: 45° 52′ 29″ N, 7° 35′ 32″ O
Höhenlage 2169 m s.l.m.
Rifugio Barmasse (Italien)
Rifugio Barmasse
Besitzer Privat
Erbaut 1965
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Anfang September
Beherbergung 24 Betten, 0 Lager

Das Rifugio Barmasse ist eine Schutzhütte im Aostatal in den Walliser Alpen. Sie liegt in einer Höhe von 2169 m im Seitental Valtournenche in der Nähe des Lago di Cignana innerhalb der Gemeinde Valtournenche. Die Hütte wird von Mitte Juni bis Anfang September bewirtschaftet und bietet in dieser Zeit 24 Bergsteigern Schlafplätze.

Aufstieg[Bearbeiten]

Der Aufstieg zur Hütte beginnt im Ortsteil Valmartin (1495 m) ganz in der Nähe von Valtournenche und führt über einen Teil des Fernwegs Alta via della Val d'Aosta n.1 zum künstlich aufgestauten Lago di Cignana (2158 m). Nur unweit am anderen Ende der Staumauer liegt das Rifugio Barmasse, das man in ca. 1½ Stunden erreicht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Schutzhütte wurde im Jahr 1965 eingeweiht. Benannt ist sie nach dem Erbauer und früheren Eigner, Professor Barmasse.

Tourenmöglichkeiten[Bearbeiten]

Vom Rifugio Barmasse können das Santuario di Gilliarey (2174 m), der Monte Pancherot (2614 m), die Seen Laghi di Balanselmo (2740 m) sowie Laghi di Cortina (2083 m) erreicht werden.

Übergänge[Bearbeiten]

Gipfeltouren[Bearbeiten]

Folgende Gipfel können von der Hütte erreicht werden:

Weblinks[Bearbeiten]