Right There

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Right There
Nicole Scherzinger feat. 50 Cent
Veröffentlichung 17. Mai 2011
Länge 4:22
Genre(s) Pop
Autor(en) James Scheffer, Ester Dean, Frank Romano, Daniel Morris, 50 Cent
Album Killer Love

Right There ist ein Lied von der amerikanischen Sängerin Nicole Scherzinger aus ihrem Debütalbum Killer Love (2011). Das Lied wurde von Ester Dean, Frank Romano und Daniel Morris geschrieben und komponiert. Musikalisch enthält das Lied Einflüsse aus der Karibischen Popmusik. Im Lied singt Scherzinger über ihren Liebhaber. Sie wolle ihn für sich alleine haben und die anderen Frauen sollen sich von ihren Liebhaber fernhalten. Am 17. Mai 2011 fand die Veröffentlichung des Liedes in den Vereinigten Staaten statt. Außerdem wirkt im Lied 50 Cent als Gastrapper mit.

Hintergrund und Komposition[Bearbeiten]

Nicole Scherzinger (2012)

Nach ihren erfolgreichen Hits Poison und Don’t Hold Your Breath, entschied sich Scherzinger noch einen Lied als Single auszukoppeln. Scherzinger nahm für die amerikanische Veröffentlichung von Killer Love neue Lieder auf.[1] Right There wurde von Ester Dean, Frank Romano und Daniel Morris geschrieben und von Jim Jonsin produziert. David Griffiths von 4 Music verglich Right There mit Rihannas Nummer-eins-Hit Rude Boy aus dem Jahr 2009, jedoch bezeichnete er das Lied ordentlicher, im Vergleich mit Rude Boy, wo Rihanna über Sex und Drogen singt. Rude Boy und Right There wurden beide von Ester Dean geschrieben.[2][3][4][5]

Charts[Bearbeiten]

Im Vereinigten Königreich debütierte die ursprüngliche Version des Liedes, ohne 50 Cent, in den britischen Charts auf Platz 58.[6] In der vierten Woche sprang das Lied von der 14 auf Platz 3, die Höchstposition des Liedes im Vereinigten Königreich.[6] Das Lied verkaufte sich per Downloads über 51.355 mal, nachdem Scherzinger zuvor im Finale von Britain’s Got Talent und der Graham Norton Show auftrat.[7] Im Vereinigten Königreich ist das Lied damit Scherzingers dritte Top 3 Single nacheinander.

In den Vereinigten Staaten debütierte Right There in den Billboard Hot 100 am 4. Juni 2011 auf Platz 77.[8] In der ersten Woche verkaufte das Lied 29.000 Downloadeinheiten.[9] In der neunten Woche sprang das Lied von Platz 52 auf Platz 39, damit ist das Lied Scherzingers erfolgreichste Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten.[10]

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Charts (2011) Höchst-
position
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 39
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 3

Auftritte[Bearbeiten]

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo zu Right There wurde am 20. und 21. April in Los Angeles gedreht, als Regisseur fungierte Paul Hunter, welcher mit Scherzinger schon das Musikvideo zu Whatever You Like drehte.[21][22] Das Musikvideo hatte seine Weltpremiere bei Vevo.com am 4. Mai 2011.[23] Im Musikvideo führt Scherzinger, leicht bekleidet, viele Tanzchoreografien vor, wie Hawaiianische Tänze und Hule Tänze. Vier Backgroundtänzerinnen begleiten Scherzinger bei den Tanzchoreografien, dadurch ist das Musikvideo mit denen von Scherzingers Girlgroup The Pussycat Dolls vergleichbar. 50 Cent rappt im Musikvideo und wird einige Male von Scherzinger angetanzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saturday, April 2, 2011, 17:25 BST: Nicole Scherzinger recording "crazy" new single – Music News. Digital Spy. 2. April 2011. Abgerufen am 17. Mai 2011.
  2. David Griffiths: Nicole Scherzinger – Killer Love (album review). 4Music. (Box Television). 16. März 2011. Abgerufen am 18. März 2011.
  3. Kim Dawson: Nicole Scherzinger – Killer Love (album review). In: The Daily Star. (Northern and Shell Media Publications). 8. März 2011. Abgerufen am 20. März 2011.
  4. New Music: Nicole Scherzinger – 'Right There'. Rap-up.com. (Rap-Up). 18. Februar 2011. Abgerufen am 19. März 2011.
  5. Jocelyn Vena: Nicole Scherzinger Calls New Album 'Empowering'. MTV. (Viacom: MTV Networks). 20. April 2011. Abgerufen am 22. April 2011.
  6. a b Chart Stats – Nicole Scherzinger – Right There. In: ChartStats.com. Abgerufen am 2. August 2011.
  7. Alan Jones: Example heads UK singles chart. In: Music Week. (United Business Media). 12. Juni 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  8. Gary Trust: Adele Remains Atop Hot 100, Lady Gaga Makes 'Hair'-Raising Bow. In: Billboard. Prometheus Global Media. 25. April 2011. Abgerufen am 25. April 2011.
  9. Brian Mansfield: Scotty and Lauren covers move downloads for original tracks. In: USA Today. (Gannett Co.). 25. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  10. Paul Grein: Week Ending July 17, 2011. Songs: Demi's Breakthrough. In: Yahoo! Music. Yahoo! Inc.. 20. Juli 2011. Abgerufen am 20. Juli 2011.
  11. Gil Kaufman: Haley Reinhart Sent Home On 'American Idol'. MTV News (MTV Networks). 19. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  12. a b Adam Graham: 50 Cent Joins Nicole Scherzinger On 'American Idol'. MTV News (MTV Networks). 19. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  13. Nicole Scherzinger and 50 Cent Perform on ‘American Idol’ Video. Rap-up.com (Rap-Up). 19. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  14. Amy Sciarretto: Nicole Scherzinger and 50 Cent Steam Up the ‘American Idol’ Stage. PopCrush (Townsquare Media). 19. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  15. Daily Mail Reporter: Celebrity dance off! Tom Hanks busts a move alongside 50 Cent and Nicole Scherzinger on U.S. talk show. In: Daily Mail, Associated Newspapers, 25. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011. 
  16. Sarah Karmali: Nicole Scherzinger entertains Britain's Got Talent audience in white feathered frock. In: MyDaily. (AOL). 6. Juni 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  17. Mark Sweney: Hit songwriter takes a pop at sex-driven imagery. In: The Guardian. (Guardian News and Media). 16. Juni 2011. Abgerufen am 2. August 2011.
  18. Sarah Bull: 'I only found out I was replacing Cheryl Cole when I read the papers', admits new X Factor USA judge Nicole Scherzinger. In: Daily Mail, Associated Newspapers, 25. Mai 2011. Abgerufen am 2. August 2011. 
  19. Idolator Staff: Nicole Scherzinger Shows Universal CityWalk Some ‘Killer Love’. Idolator. (Buzzmedia). 14. Juli 2011. Abgerufen am 3. August 2011.
  20. Nicole Scherzinger Performs on ‘So You Think You Can Dance’ Video. Rap-up.com (Rap-Up). 15. Juli 2011. Abgerufen am 3. August 2011.
  21. Nicole Scherzinger and 50 Cent Shoot ‘Right There’ Video. Rap-up.com (Rap-Up). 20. April 2011. Abgerufen am 6. August 2011.
  22. Matt Elias: 50 Cent Joins Nicole Scherzinger For 'Right There' Music Video. MTV. (Viacom: MTV Networks). 20. April 2011. Abgerufen am 20. April 2011.
  23. Sneak Peek: Nicole Scherzinger – ‘Right There&#8217. Rap-up.com (Rap-Up). 3. Mai 2011. Abgerufen am 6. August 2011.