Rijswijk (Südholland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Rijswijk
Flagge der Gemeinde Rijswijk
Flagge
Wappen der Gemeinde Rijswijk
Wappen
Provinz Südholland
Bürgermeister Ineke van der Wel-Markerink
Sitz der Gemeinde Rijswijk
Fläche
 – Land
 – Wasser
14,48 km²
14,05 km²
0,44 km²
CBS-Code 0603
Einwohner 47.621 (1. Jan. 2014[1])
Bevölkerungsdichte 3289 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 3′ N, 4° 20′ O52.0455555555564.33Koordinaten: 52° 3′ N, 4° 20′ O
Bedeutender Verkehrsweg A4, A13
Vorwahl 070
Postleitzahlen 2280–2289
Website www.rijswijk.nl
Lage von Rijswijk in den Niederlanden
Jaagpad in Rijswijk im Winter

Rijswijk ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Südholland, mit 47.621 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014). Die Einwohnerzahl sinkt seit 1999 langsam.

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Gemeinde Rijswijk liegt östlich von Den Haag und ist ein Vorort der niederländischen Residenzstadt. Es ist vom Den Haager Hauptbahnhof in wenigen Minuten per Eisenbahn, aber auch mit der Straßenbahn erreichbar. Mehrere Autobahnen nach Den Haag durchqueren die Gemeinde.

In Rijswijk befinden sich ein wichtiger Laborkomplex des TNO (das TNO ist in etwa das niederländische Gegenstück der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft) und viele Büros, darunter das CBR. Das CBR (Centraal Bureau Rijvaardigheidsbewijzen = Zentralamt für Führerscheine) gibt in den Niederlanden die Führerscheine aus und bestimmt und veranstaltet die Prüfungen, die man zur Erhaltung dieser Dokumente bestehen muss. Auch berät diese Behörde Schwesterorganisationen und Fahrschulen im Ausland.

In Rijswijk findet sich auch eine große Zweigstelle des Europäischen Patentamtes mit etwa 2.900 Bediensteten. Das Ölunternehmen Royal Dutch Shell hat in Rijswijk ein großes Forschungszentrum und Ausbildungszentrum. Außerdem haben einige niederländische Ministerien bestimmte Abteilungen von Den Haag nach Rijswijk verlegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis etwa 270 lag hier eine Siedlung der germanischen Cananefaten oder Caninefaten. Um 1200 entstand um eine Kirche ein Bauerndorf. In der Umgebung wurden vier Schlösser gebaut, von denen Te Werve das wichtigste war.

Im 17. und 18. Jahrhundert wurde Rijswijk beliebt bei den Reichen und Mächtigen aus Den Haag. Auch Mitglieder des Hauses Oranien-Nassau, aus dem das niederländische Königshaus stammt, ließen hier ein Palais bauen. In diesem „Haus Ter Nieuwburg“ wurde am 20. September 1697 der Frieden von Rijswijk geschlossen. Im 18. Jahrhundert verfiel dieses Herrenhaus und wurde schließlich abgerissen. Zum 95. Jahrestag dieses Friedens wurde 1792 im Park, der sich an der Stelle des früheren Palastes befindet, eine (unlängst restaurierte) Gedenksäule errichtet.

Zwischen 1750 und 1920 war Rijswijk vorwiegend ein Dorf von Bauern, die Milchkühe hielten. Dann wurde es zum Vorort des immer mehr wachsenden Nachbarn Den Haag.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebte der Maler Adrianus Zwart in Rijswijk, seine Rijswijk-Epoche gilt eine der letzten Werkphasen aus der Haager Schule überhaupt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Für Familien mit Kindern im Grundschulalter: Freizeitpark Drievliet (zwischen Ostern und Ende Oktober geöffnet).
  • Im Zentrum steht eine sehenswürdige Kirche mit einem Turm aus etwa 1300, mit im Inneren u. a. einer schönen Orgel.
  • Im alten Rijswijk stehen noch einige stattliche Häuser und Villen aus dem 18. Jahrhundert.
  • Das Heimatmuseum befindet sich in einem dieser Häuser, wo der Dichter Hendrik Tollens (geboren in Rotterdam am 24. September 1780) am 21. Oktober 1856 starb.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rijswijk (Südholland) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 12.04.2014Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande