Riley 2.6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riley
Riley 2.6 (1959)

Riley 2.6 (1959)

2.6
Verkaufsbezeichnung: Riley 2.6
Produktionszeitraum: 1957–1959
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
2,6 Liter (75 kW)[1]
Länge: 4712[1] mm
Breite: 1702[1] mm
Höhe: 1530 mm
Radstand: 2883[1] mm
Leergewicht: 1626[1] kg
Vorgängermodell: Riley Pathfinder
Nachfolgemodell: keines

Der Riley 2.6 war ein Pkw von Riley.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Modell ersetzte den Riley Pathfinder als größtes Limousinen-Modell der Firma.

Während sein Vorgänger noch eine Riley-Entwicklung war, teilte sich der 2.6 die Karosserie mit dem Wolseley 6/90 Mk. III und hatte nur einen anderen Kühlergrill, ein anderes Firmenzeichen und Zweifarbenlackierung. Er hatte den Sechszylinder-Reihenmotor der BMC-C-Serie mit 2639 cm³ Hubraum und 101 bhp (75 kW), der dem Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 149 km/h verlieh.

Das war weniger Leistung als die des Vorgängers mit dem "Big Four" - Motor. Der Riley 2.6 war ein wirtschaftlicher Fehlgriff und wurde im Mai 1959 vom Markt genommen. Es war das letzte Sechszylindermodell der Marke.

Literatur[Bearbeiten]

  • David Culshaw, Peter Horrobin: Complete Catalogue of British Cars. 1895–1975. New edition. Veloce Publishing plc., Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Riley 2.6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e David Culshaw, Peter Horrobin: Complete Catalogue of British Cars. 1895–1975. New edition. Veloce Publishing plc., Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6.