Rimasco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rimasco
Kein Wappen vorhanden.
Rimasco (Italien)
Rimasco
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Vercelli (VC)
Koordinaten: 45° 52′ N, 8° 4′ O45.8666666666678.0666666666667906Koordinaten: 45° 52′ 0″ N, 8° 4′ 0″ O
Höhe: 906 m s.l.m.
Fläche: 24 km²
Einwohner: 117 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 5 Einw./km²
Postleitzahl: 13026
Vorwahl: 0163
ISTAT-Nummer: 002112

Rimasco (piemontesisch Rimasch) ist eine Gemeinde mit 117 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Vercelli (VC), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Boccioleto, Carcoforo, Fobello, Rima San Giuseppe und Rossa. Die Ortsteile sind Campo Ragozzi, Dorca und Ferrate. Schutzpatron des Ortes ist San Giacomo.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt 82 km von der Provinzhauptstadt Vercelli entfernt, auf einer durchschnittlichen Höhe von 906 m über dem Meeresspiegel, im Val Sermenza, einem Seitental des Valsesia. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 24,28 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde im 14. Jahrhundert, wie fast das gesamte Valsesia, von Walsern kolonisiert, die sich mit der ursprünglichen Bevölkerung vermischten. Ihre Kultur ist bis heute erhalten und prägend für die Region.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]