Rinca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rinca
Blick auf Rinca, 2006
Blick auf Rinca, 2006
Gewässer Sawusee, Floressee
Inselgruppe Kleine Sundainseln
Geographische Lage 8° 45′ S, 119° 42′ O-8.7425119.70083333333667Koordinaten: 8° 45′ S, 119° 42′ O
Rinca (Indonesien)
Rinca
Länge 25 km
Breite 12 km
Fläche 196,25 km²
Höchste Erhebung Dora Ora
667 m

Rinca [rint͡ʃa] ist eine der Kleinen Sunda-Inseln in Indonesien.

Die Insel mit einer Fläche von gut 196 km² liegt unmittelbar westlich von Flores und gehört zur Provinz Nusa Tenggara.

Westliche Nachbarinseln sind das kleine Padar und Komodo, im Norden ist eine Vielzahl kleinster Inseln vorgelagert. Im Süden erstreckt sich die Sumbastraße und die Sawusee mit der Insel Sumba, im Norden die Floressee.

Rinca ist Teil des Nationalparks Komodo und berühmt für Komodowarane, wird aber auch von vielen anderen Tierarten wie Wildschweinen, Büffeln und zahlreichen Vogelarten bevölkert. Tagesausflügler kommen meist von Labuan Bajo auf Flores mit dem Boot.

Karte mit Rinca im Osten, 1960

Rinca ist 25 km lang und im Süden bis zu 12 km breit, im Norden jedoch nur bis zu 5 km. Zwischen dem nördlichen und südlichen Teil liegt eine nur zwei Kilometer breite Engstelle. Der Süden der Insel wird dominiert durch die höchste Erhebung, Doro Ora, früher Hagedissen Berg, 667 Meter hoch.[1]

Früher wurde der Inselname Rintja geschrieben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Komodo-Nationalpark