Ringelpiez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Kreistanz Ringelpiez, der Begriff aus der Fliegersprache wird unter Ringelpiez (Luftfahrt) beschrieben.
Kreistanz im Kupferstich von Daniel Chodowiecki, 1774
Hans Thoma: Der Kinderreigen, 1884
Ringelspiel (1948)

Ringelpiez, auch Ringelpietz, oft in der Redewendung Ringelpiez mit Anfassen, oder Ringelreih(e)n beziehungsweise Ringelreigen beschreibt einen ausgelassenen, meist spontanen Kreistanz ohne feste Form.

Spiel[Bearbeiten]

Dabei wird häufig ein Kinderreim in der Art wie

„Ringelringelreihen,
wir sind der Kinder dreien,
wir sitzen unterm Hollerbusch,
und machen alle Huschhuschhusch!

Ringel, Ringel, Rosen!
Schöne Aprikosen!
Veilchen blau, Vergißmeinnicht!
Alle Kinder setzen sich! Kikeriki!“

gesungen.

Die Brüder Grimm schreiben dazu in ihrem Standardwerk, dem Deutschen Wörterbuch...die kinder fassen sich bei den händen, so dasz sie einen kreis bilden und tanzen einen ringelreihen. wie beim mittelalterlichen reien wird hierzu gesungen. andere ringelreihen haben mehr den character eines spieles. die zum ringelreihen gesungenen kinderreime beginnen mit rufen, wie ringla ringla reiha.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Volksliedforscher Franz Theodor Magnus Böhme (1827-1898) beschreibt in seinem Buch Deutsches Kinderlied und Kinderspiel dass die von den Kindern getanzt und gespielten Ringelreigen mit Hinfallen oder Niederkauern „von Altertumsforschern (Müllenhoff, Wilhelm Mannhardt (1831-1880) etc.) für Überreste alter Opfertänze gehalten“ (werden). „Daraus erklärt sich wohl das Niederbeugen oder Niederfallen im Kinderreigen, das vormals bei gewissen Zeremonien der Götteranrufung, ähnlich wie das Knien beim Gebet, stattgefunden haben mag.[2]

Bezeichnung[Bearbeiten]

Ringelpiez ist dabei aus dem deutschen Wort Ringel (vergleiche auch Kringel) für Kreis und slawisch pěti für singen zusammengesetzt. Ringel-reihen ist lediglich eine andere Variante des Wortes Reigen für Kreistanz.

Weitere Bedeutungen[Bearbeiten]

  • Vor allem die tautologische Redewendung Ringelpiez mit Anfassen (Ringelpiez beinhaltet bereits das Anfassen) wird daneben auch entweder als etwas Anzügliches angesehen oder abwertend für zuweilen als kindisch oder langweilig empfundene Tanzveranstaltungen (oder im weiteren Sinne Gruppenunternehmungen) verwendet.
  • Ferner werden auch ungewollte oder zum Spaß gemachte Dreher und Kreisfahrten von Fahrzeugen am Boden als Ringelpiez bezeichnet.
  • Berührt die Tragfläche eines Flugzeuges beim Startlauf oder beim Ausrollen nach der Landung den Boden, kann es bei höheren Geschwindigkeiten zu einer abrupten Drehung des Flugzeuges um den Berührungspunkt bis hin zum Überschlag kommen. Dieser Vorgang, der zur Vermeidung größerer Schäden bei Außenlandungen von Segelflugzeugen gelegentlich auch bewusst herbeigeführt wird, wird in der Fliegersprache in Anlehnung an den hier beschriebenen Kreistanz Ringelpiez genannt. Für weitere Informationen siehe Ringelpiez (Luftfahrt).
  • Eine neue Form des Ringelpiezes ist der vor allem bei Live-Konzerten der härteren Rock Musik (Punk, Metalcore, etc.) oft zu beobachtende Circle-Pit. Er stellt eine Unterform des Moshpits dar, besitzt jedoch größere Ähnlichkeit mit den altertümlicheren Formen des Ringelpiez.
  • Ringelpietz (mit „ie“) ist in manchen Regionen Deutschlands auch der Name für den Ringelschwanz von Schweinen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

 Commons: Ring a Ring o' Roses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Wörterbuch der Brüder Grimm
  2. Ringelreihen mit Niederfallen auf Volksliedarchiv.de, abgerufen am 24. Juni 2010