Ringer-Europameisterschaften 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ringer-Europameisterschaften 2010 wurden vom 12. April bis zum 18. April in Baku in Aserbaidschan ausgetragen. Gerungen wird in den Stilarten griechisch-römisch (Greco) der Herren, Freistil der Herren und Freistil der Damen. In jeder Stilart werden Medaillen in sieben Gewichtsklassen vergeben.

Im Vorfeld gab es Befürchtungen, Armenien könnte dem Turnier fernbleiben, nachdem Aserbaidschan nicht bei einem Turnier in Jerewan angetreten war.[1] Die beiden Ländern sind seit längerem wegen des Territoriums Bergkarabach zerstritten. Tatsächlich zog Armenien den Boykott im April schließlich durch und startete nicht bei den kontinentalen Titelkämpfen in Baku.

Zeitplan[Bearbeiten]

  • Montag, 12.04.2010
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 55-66-84-120 kg Freistil
  • Dienstag, 13.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 55-66-84-120 kg Freistil
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 60-74-96 kg Freistil
    • 19:00 - 19:30 Uhr: Offizielle Eröffnung
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 55-66-84-120 kg Freistil
  • Mittwoch, 14.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 60-74-96 kg Freistil
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 51-59-67 kg Frauen
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 60-74-96 kg Freistil
  • Donnerstag, 15.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 51-59-67 kg Frauen
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 48-55-63-72 kg Frauen
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 51-59-67 kg Frauen
  • Freitag, 16.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 48-55-63-72 kg Frauen
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 55-60-66-74 kg griech.-röm. Stil
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 48-55-63-72 kg Frauen
  • Samstag, 17.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 55-60-66-74 kg griech.-röm. Stil
    • 17:30 - 19:00 Uhr: Wiegen / Medizinische Kontrolle Kategorie 84-96-120 kg kg griech.-röm. Stil
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 55-60-66-74 kg griech.-röm. Stil
  • Sonntag, 18.04.2010
    • 13:00 - 19:00 Uhr: Qualifikations- und Hoffnungsrunden Kategorie 84-96-120 kg kg griech.-röm. Stil
    • 19:30 - 21:30 Uhr: Finals Kategorie 84-96-120 kg griech.-röm. Stil

Titelverteidiger[Bearbeiten]

Übersicht aller Europameister 2009:

Kategorie Greco Freistil Frauen
1 FinnlandFinnland Jani Haapamäki RusslandRussland Nariman Israpilow AserbaidschanAserbaidschan Mariya Stadnik
2 RusslandRussland Islambek Albijew AserbaidschanAserbaidschan Selimchan Chusseinow RusslandRussland Jekaterina Krasnowa
3 RusslandRussland Ambako Watschadse UkraineUkraine Andrei Stadnik UkraineUkraine Natalija Synyschyn
4 ArmenienArmenien Arsen Dschulfalakjan AserbaidschanAserbaidschan Tschamsulwara Tschamsulwarajew SchwedenSchweden Johanna Mattsson
5 RusslandRussland Alexei Mischin RusslandRussland Soslan Kzojew PolenPolen Monika Michalik
6 RusslandRussland Aslanbek Chuschtow AserbaidschanAserbaidschan Chetag Gasjumow UkraineUkraine Kateryna Burmistrowa
7 ArmenienArmenien Juri Patrikejew AserbaidschanAserbaidschan Ali Issajew BulgarienBulgarien Stanka Slatewa

Europameister 2010[Bearbeiten]

Übersicht aller Europameister 2010:

Kategorie Greco Freistil Frauen
1 AserbaidschanAserbaidschan Elkin Alijew AserbaidschanAserbaidschan Machmud Magomedow RusslandRussland Lorissa Ojortsak
2 AserbaidschanAserbaidschan Hasan Alijew RusslandRussland Opan Sat SchwedenSchweden Sofia Mattsson
3 RusslandRussland Ambako Watschadse AserbaidschanAserbaidschan Jabrail Hasanow LettlandLettland Anastasija Grigorjeva
4 WeissrusslandWeißrussland Alexander Kikinow RusslandRussland Denis Zargusch AserbaidschanAserbaidschan Sona Ahmadli
5 TurkeiTürkei Nazmi Avluca RusslandRussland Ansor Urischew RusslandRussland Ljubow Michailowna Wolossowa
6 RusslandRussland Aslanbek Chuschtow AserbaidschanAserbaidschan Chetag Gasjumow AserbaidschanAserbaidschan Nadeschda Semenzowa
7 TurkeiTürkei Riza Kayaalp RusslandRussland Biljal Machow BulgarienBulgarien Stanka Slatewa

Freistil, Männer[Bearbeiten]

Das Freistil-Turnier stellte sich wie im Vorjahr auf einen Zweikampf zwischen Russland und Aserbaidschan heraus. Im Gegensatz zur Europameisterschaft 2009 in Vilnius hatten diesmal wieder die Russen mehr Goldmedaillen gesammelt. Für die übrigen Nationen, allen voran Bulgarien, Georgien und die Türkei blieben Silber- und Bronzemedaillen. Bis auf Chetag Gasjumow aus Aserbaidschan gelang es keinem Athleten seinen 2009 gewonnen Titel zu verteidigen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Kategorie bis 55 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Machmud Magomedow
2 BulgarienBulgarien Bulgarien Radoslaw Welikow Marinow
3 RusslandRussland Russland Wiktor Lebedew
DeutschlandDeutschland Deutschland Marcel Ewald
5 RumänienRumänien Rumänien Andrei Dukov
UkraineUkraine Ukraine Juri Ledenow
12 SchweizSchweiz Schweiz Urs Wild

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Nariman Israpilow, Russland
Teilnehmer: 15



Kategorie bis 60 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Opan Sat
2 GeorgienGeorgien Georgien Malchats Tsarkuja
3 UkraineUkraine Ukraine Wasil Fedorischin
MoldawienMoldawien Moldawien Andrei Perpelita
5 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Alexander Kontojew
FinnlandFinnland Finnland Jukka Hyytiäinen
11 DeutschlandDeutschland Deutschland Tim Schleicher

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Selimchan Chusseinow, Aserbaidschan
Teilnehmer: 17



Kategorie bis 66 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Jabrail Hasanow
2 RusslandRussland Russland Magomedmurad Gadschijew
3 GeorgienGeorgien Georgien Otar Tuschischwili
PolenPolen Polen Adam Sobieraj
5 MoldawienMoldawien Moldawien Wladimir Gotsijan
BulgarienBulgarien Bulgarien Ismail Redtschep
9 DeutschlandDeutschland Deutschland Saba Javad Bolaghi

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Andrei Stadnik, Ukraine
Teilnehmer: 17



Kategorie bis 74 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Denis Zargusch
2 BulgarienBulgarien Bulgarien Kiril Tersijew
3 TurkeiTürkei Türkei Batuhan Demircin
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Tschamsulwara Tschamsulwarajew
5 DeutschlandDeutschland Deutschland Georg Harth
GeorgienGeorgien Georgien Gela Saghiraschwili
7 SchweizSchweiz Schweiz Marco Riesen
18 OsterreichÖsterreich Österreich Philipp Crepaz

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Tschamsulwara Tschamsulwarajew, Aserbaidschan
Teilnehmer: 18



Kategorie bis 84 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Ansor Urischew
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Scharif Scharifow
3 BulgarienBulgarien Bulgarien Michail Ganew
RumänienRumänien Rumänien Gheorghita Stefan
5 MazedonienMazedonien Mazedonien Dejan Bogdanov
ItalienItalien Italien Anthony Fasugba
17 DeutschlandDeutschland Deutschland Peter Weisenberger

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Soslan Kzojew, Russland
Teilnehmer: 18



Kategorie bis 96 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Chetag Gasjumow
2 GeorgienGeorgien Georgien Georgi Gogschelidse
3 TurkeiTürkei Türkei Serhat Balcı
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Alexei Dubko
5 PolenPolen Polen Radoslaw Baran
MoldawienMoldawien Moldawien Nicolai Ceban
11 DeutschlandDeutschland Deutschland Oldrik Wagner

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Chetag Gasjumow, Aserbaidschan
Teilnehmer: 15



Kategorie bis 120 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Biljal Machow
2 TurkeiTürkei Türkei Fatih Çakıroğlu
3 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Alexei Schemarow
BulgarienBulgarien Bulgarien Dimitar Kumtschew
5 PolenPolen Polen Bartolomiej Bartnicki
UkraineUkraine Ukraine Iwan Ischtschenko
12 DeutschlandDeutschland Deutschland Johannes Kessel

Datum: April 2010
Titelverteidiger: Ali Issajew, Aserbaidschan
Teilnehmer: 15
Titelverteidiger Ali Issajew wurde nach einer Niederlage im Auftaktkampf gegen Alexei Schemarow aus der Ukraine nur 14. Im Finale gewann Biljal Machow aus Russland in drei Runden gegen den Türken Fatih Çakıroğlu. Der 22-jährige zweifache Weltmeister gewann damit bei seinem EM-Debüt gleich die Goldmedaille.


Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze Fünfter
1 RusslandRussland Russland 4 1 1 0
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 3 1 1 0
3 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 2 2 1
4 GeorgienGeorgien Georgien 0 2 1 1
5 TurkeiTürkei Türkei 0 1 2 0
6 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 0 2 1
7 MoldawienMoldawien Moldawien 0 0 1 2
PolenPolen Polen 0 0 1 2
UkraineUkraine Ukraine 0 0 1 2
10 RumänienRumänien Rumänien 0 0 1 1
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 1
12 FinnlandFinnland Finnland 0 0 0 1
ItalienItalien Italien 0 0 0 1
MazedonienMazedonien Mazedonien 0 0 0 1

Freistil, Frauen[Bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Kategorie bis 48 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Lorissa Oorschak
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Jana Stadnik
3 FrankreichFrankreich Frankreich Melanie Lesaffre
PolenPolen Polen Iwona Matkowska
5 SlowakeiSlowakei Slowakei Lenka Matejova
TurkeiTürkei Türkei Filiz Cikrikci

Datum: 16. April 2010
Titelverteidiger: Maria Stadnik, Aserbaidschan
Teilnehmer: 12



Kategorie bis 51 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 SchwedenSchweden Schweden Sofia Mattsson
2 RumänienRumänien Rumänien Estera Dobre
3 UkraineUkraine Ukraine Alexandra Kohut
DeutschlandDeutschland Deutschland Alexandra Engelhardt
5 MoldawienMoldawien Moldawien Natalia Budu
FinnlandFinnland Finnland Tiina Ylinen
12 SchweizSchweiz Schweiz Nadine Tokar

Datum: 15. April 2010
Titelverteidiger: Jekaterina Krasnowa, Russland
Teilnehmer: 17



Kategorie bis 55kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 LettlandLettland Lettland Anastasija Grigorjewa
2 RusslandRussland Russland Natalja Golz
3 PolenPolen Polen Agata Pietrzyk
RumänienRumänien Rumänien Ana Maria Pavăl
5 TurkeiTürkei Türkei Dilek Atakol
ItalienItalien Italien Valentina Minguzzi

Datum: 16. April 2010
Titelverteidiger: Natalija Synyschyn, Ukraine
Teilnehmer: 14



Kategorie bis 59 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Sona Ahmadli
2 BulgarienBulgarien Bulgarien Taybe Yusein
3 UngarnUngarn Ungarn Marianna Sastin
FrankreichFrankreich Frankreich Maryem Selloum
5 NorwegenNorwegen Norwegen Gudrun Annette Høie
RusslandRussland Russland Natalja Smirnowa
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Yvonne Englich-Hees

Datum: 15. April 2010
Titelverteidiger: Johanna Mattsson, Schweden
Teilnehmer: 11



Kategorie bis 63 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Ljubow Michailowna Wolossowa
2 FrankreichFrankreich Frankreich Audrey Prieto
3 UkraineUkraine Ukraine Julija Ostaptschuk
BulgarienBulgarien Bulgarien Elina Wasewa
5 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Hanna Beljajewa
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Olesja Tsamula
10 DeutschlandDeutschland Deutschland Stefanie Stüber
OsterreichÖsterreich Österreich Stephanie Maierhofer
18 SchweizSchweiz Schweiz Karin Stingelin

Datum: 16. April 2010
Titelverteidiger: Monika Michalik, Polen
Teilnehmer: 18



Kategorie bis 67 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Nadeschda Semenzowa
2 UkraineUkraine Ukraine Kateryna Burmistrowa
3 RusslandRussland Russland Alena Kartatschowa
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Irina Tsyrkewitsch
5 SchwedenSchweden Schweden Sandra Mäkelä
PolenPolen Polen Paulina Grabowska

Datum: 15. April 2010
Titelverteidiger: Kateryna Burmistrowa, Ukraine
Teilnehmer: 10



Kategorie bis 72 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 BulgarienBulgarien Bulgarien Stanka Slatewa
2 RusslandRussland Russland Jekaterina Bukina
3 SchwedenSchweden Schweden Emma Weberg
SpanienSpanien Spanien Maider Unda Gonzales de Audicana
5 UkraineUkraine Ukraine Swetlana Sajenko
OsterreichÖsterreich Österreich Marina Gastl
12 DeutschlandDeutschland Deutschland Maria Müller

Datum: 16. April 2010
Titelverteidiger: Stanka Slatewa, Bulgarien
Teilnehmer: 12



Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze Fünfter
1 RusslandRussland Russland 2 2 1 1
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 2 0 0 1
3 BulgarienBulgarien Bulgarien 1 1 1 0
4 SchwedenSchweden Schweden 1 0 1 1
5 LettlandLettland Lettland 1 0 0 0
6 UkraineUkraine Ukraine 0 1 2 1
7 FrankreichFrankreich Frankreich 0 1 2 0
8 RumänienRumänien Rumänien 0 1 1 0
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0 1 0 0
10 PolenPolen Polen 0 0 2 1
11 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 0 1 1
12 UngarnUngarn Ungarn 0 0 1 0
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 0
SpanienSpanien Spanien 0 0 1 0
15 TurkeiTürkei Türkei 0 0 0 2
16 SlowakeiSlowakei Slowakei 0 0 0 1
MoldawienMoldawien Moldawien 0 0 0 1
ItalienItalien Italien 0 0 0 1
OsterreichÖsterreich Österreich 0 0 0 1
FinnlandFinnland Finnland 0 0 0 1
NorwegenNorwegen Norwegen 0 0 0 1

Griechisch-römisch, Männer[Bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Kategorie bis 55 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Eltschin Alijew
2 RusslandRussland Russland Nasir Mankijew
3 UngarnUngarn Ungarn Peter Modos
UkraineUkraine Ukraine Wugar Ragimow
5 BulgarienBulgarien Bulgarien Aleksandar Kostadinow
GeorgienGeorgien Georgien Lascha Gogitadse
19 DeutschlandDeutschland Deutschland Oliver Runge

Datum: 17. April 2010
Titelverteidiger: Jani Haapamäki, Finnland
Teilnehmer: 20



Kategorie bis 60 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Hassan Alijew
2 UkraineUkraine Ukraine Konstantin Balitski
3 KroatienKroatien Kroatien Tonimir Sokol
RusslandRussland Russland Sajur Kuramagomedow
5 RumänienRumänien Rumänien Eusebiu Diaconu
TurkeiTürkei Türkei Söner Sucu
11 SchweizSchweiz Schweiz Patrick Stadelmann
15 DeutschlandDeutschland Deutschland Bengt Trageser

Datum: 17. April 2010
Titelverteidiger: Islambek Albijew, Russland
Teilnehmer: 17



Kategorie bis 66 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Ambako Watschadse
2 RumänienRumänien Rumänien Ionuț Panait
3 FrankreichFrankreich Frankreich Steeve Guenot
UngarnUngarn Ungarn Tamás Lőrincz
5 GeorgienGeorgien Georgien Antoni Mamagejischwili
UkraineUkraine Ukraine Sergei Krasilnikow
12 DeutschlandDeutschland Deutschland Frank Stäbler
20 SchweizSchweiz Schweiz Pascal Strebel
25 OsterreichÖsterreich Österreich Matthias Kathan

Datum: 17. April 2010
Titelverteidiger: Ambako Watschadse, Russland
Teilnehmer: 27



Kategorie bis 74 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Alexander Kikinow
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Elwin Mursalijew
3 UngarnUngarn Ungarn Péter Bácsi
UkraineUkraine Ukraine Dimitri Pyschkow
5 TschechienTschechien Tschechien Tomas Sobecky
RusslandRussland Russland Ruslan Belcharojew
9 SchweizSchweiz Schweiz Murat Argin
21 DeutschlandDeutschland Deutschland Damian Hartmann

Datum: 17. April 2010
Titelverteidiger: Arsen Dschulfalakjan, Armenien
Teilnehmer: 24



Kategorie bis 84 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 TurkeiTürkei Türkei Nazmi Avluca
2 RusslandRussland Russland Alexei Mischin
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Jan Fischer
FrankreichFrankreich Frankreich Melonin Noumonvi
5 KroatienKroatien Kroatien Nenad Zugaj
UkraineUkraine Ukraine Anton Babko Maly
12 OsterreichÖsterreich Österreich Amer Hrustanovic

Datum: 18. April 2010
Titelverteidiger: Alexei Mischin, Russland
Teilnehmer: ?



Kategorie bis 96 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Aslanbek Chuschtow
2 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Timofei Dseinitschenko
3 GeorgienGeorgien Georgien Soso Jabidse
TurkeiTürkei Türkei Cenk Ildem
5 PolenPolen Polen Andrzej Deberny
DeutschlandDeutschland Deutschland Mirko Englich

Datum: 18. April 2010
Titelverteidiger: Aslanbek Chuschtow, Russland
Teilnehmer: 20



Kategorie bis 120 kg[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 TurkeiTürkei Türkei Riza Kayaalp
2 SerbienSerbien Serbien Radomir Petkovic
3 SchwedenSchweden Schweden Johan Magnus Euren
LitauenLitauen Litauen Mindaugas Mizgaitis
5 IsraelIsrael Israel Vladimir Guralski
BulgarienBulgarien Bulgarien Iwan Iwanow
15 DeutschlandDeutschland Deutschland Ralf Böhringer

Datum: 18. April 2010
Titelverteidiger: Juri Patrikejew, Armenien
Teilnehmer: 18



Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze Fünfter
1 RusslandRussland Russland 2 2 1 1
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 2 1 0 0
3 TurkeiTürkei Türkei 2 0 1 1
4 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1 1 0 0
5 UkraineUkraine Ukraine 0 1 2 2
6 RumänienRumänien Rumänien 0 1 0 1
7 SerbienSerbien Serbien 0 1 0 0
8 UngarnUngarn Ungarn 0 0 3 0
9 FrankreichFrankreich Frankreich 0 0 2 0
10 GeorgienGeorgien Georgien 0 0 1 2
11 KroatienKroatien Kroatien 0 0 1 1
DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 1
13 LitauenLitauen Litauen 0 0 1 0
SchwedenSchweden Schweden 0 0 1 0
15 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 0 0 3
16 TschechienTschechien Tschechien 0 0 0 1
IsraelIsrael Israel 0 0 0 1

Gesamter Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Zusammengeführter Medaillenspiegel aller drei Stilarten, die bei der Europameisterschaft 2010 in Baku ausgetragen werden. Insgesamt wurden 21 Titel vergeben.


Rang Land Gold Silber Bronze Fünfter
1 RusslandRussland Russland 8 5 3 2
2 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 7 2 1 1
3 TurkeiTürkei Türkei 2 1 3 3
4 BulgarienBulgarien Bulgarien 1 3 3 4
5 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1 1 3 2
6 SchwedenSchweden Schweden 1 0 2 1
7 LettlandLettland Lettland 1 0 0 0
8 UkraineUkraine Ukraine 0 2 5 5
9 GeorgienGeorgien Georgien 0 2 2 3
10 RumänienRumänien Rumänien 0 2 2 2
11 FrankreichFrankreich Frankreich 0 1 4 0
12 SerbienSerbien Serbien 0 1 0 0
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0 1 0 0
14 UngarnUngarn Ungarn 0 0 4 0
15 PolenPolen Polen 0 0 3 3
16 DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 3 2
17 MoldawienMoldawien Moldawien 0 0 1 3
18 KroatienKroatien Kroatien 0 0 1 1
19 LitauenLitauen Litauen 0 0 1 0
SpanienSpanien Spanien 0 0 1 0
21 ItalienItalien Italien 0 0 0 2
FinnlandFinnland Finnland 0 0 0 2
22 IsraelIsrael Israel 0 0 0 1
MazedonienMazedonien Mazedonien 0 0 0 1
NorwegenNorwegen Norwegen 0 0 0 1
OsterreichÖsterreich Österreich 0 0 0 1
SlowakeiSlowakei Slowakei 0 0 0 1
TschechienTschechien Tschechien 0 0 0 1

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.news.az, Nachricht vom 28. Januar 2010

Weblinks[Bearbeiten]