Ringer-Weltmeisterschaften 1975

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ringer-Weltmeisterschaften 1975 fanden vom 11. bis zum 18. September 1975 in Minsk statt. Es wurde sowohl im griechisch-römischen als auch im freien Stil gerungen. Die Ringer wurden in jeweils zehn Gewichtsklassen unterteilt.

Griechisch-römisch[Bearbeiten]

Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 11. bis zum 14. September 1975 statt. Abgesehen von den Bulgaren Kamen Losanow Goranow und Alexandar Tomow holten sich die Ringer aus der gastgebenden Sowjetunion alle anderen acht verbliebenen Goldmedaillen. Einzig Nikolai Balboschin konnte sich mit einem vierten Platz in der Gewichtsklasse -100 kg nicht auf den Medaillenrängen platzieren. Neben den deutschen Medaillengewinnern belegten noch Dieter Heuer als Vierter in der Gewichtsklasse -90 kg und Heinz-Helmut Wehling als Sechster in der Gewichtsklasse -68 kg für die DDR sowie Thomas Passarelli als Sechster in der Gewichtsklasse -62 kg für Deutschland Ränge unter den besten Sechs.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Subkow Rumänien 1965Rumänien Gheorghe Berceanu Bulgarien 1971Bulgarien Stefan Angelow
-52 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Witali Konstantinow TurkeiTürkei Bilal Tabur Korea SudSüdkorea Seung-Hyun Baek
-57 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Farchat Mustafin PolenPolen Józef Lipień FinnlandFinnland Pertti Ukkola
-62 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Nelson Dawidjan PolenPolen Kazimierz Lipień Ungarn 1957Ungarn László Réczi
-68 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Schamil Chissamutdinow PolenPolen Andrzej Supron Bulgarien 1971Bulgarien Binju Tschifudow
-74 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Anatoli Bykow Bulgarien 1971Bulgarien Janko Schopow Ungarn 1957Ungarn Mihály Toma
-82 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Anatoli Nasarenko Rumänien 1965Rumänien Ion Enache PolenPolen Adam Ostrowski
-90 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Waleri Resanzew Bulgarien 1971Bulgarien Stojan Nikolow Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Fred Theobald
-100 kg Bulgarien 1971Bulgarien Kamen Losanow Goranow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Fredi Albrecht PolenPolen Andrzej Skrzydlewski
+100 kg Bulgarien 1971Bulgarien Alexandar Tomow Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Koltschinski Rumänien 1965Rumänien Roman Codreanu

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 8 1 0
2 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 2 2 2
3 PolenPolen Polen 0 3 2
4 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 0 2 1
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 0 1 0
TurkeiTürkei Türkei 0 1 0
7 Ungarn 1957Ungarn Ungarn 0 0 2
8 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland 0 0 1
FinnlandFinnland Finnland 0 0 1
Korea SudSüdkorea Südkorea 0 0 1

Freistil[Bearbeiten]

Die Wettkämpfe im Freistil fanden vom 15. bis zum 18. September 1975 statt. Neben den deutschen Medaillengewinnern belegten aus Deutschland Willi Heckmann in der Gewichtsklasse -48 kg und Peter Neumair in der Gewichtsklasse -90 kg sowie Helmut Strumpf aus der DDR in der Gewichtsklasse -62 kg jeweils den sechsten Platz.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Bulgarien 1971Bulgarien Hassan Issaew Sowjetunion 1955Sowjetunion Anatoli Charitonjuk Korea SudSüdkorea Hwa-Kyung Kim
-52 kg JapanJapan Yūji Takada Sowjetunion 1955Sowjetunion Telman Paschajew Bulgarien 1971Bulgarien Dimitar Filipow
-57 kg JapanJapan Masao Arai Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Jumin Bulgarien 1971Bulgarien Micho Dukow
-62 kg Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Dsewegiin Oidow FrankreichFrankreich Theodule Toulotte Korea SudSüdkorea Jung-Mo Yang
-68 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Pawel Pinigin Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Tsedendambyn Natsagdordsch Bulgarien 1971Bulgarien Ismail Juseinow
-74 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Ruslan Aschuralijew Iran 1964Iran Mansour Barzegar JapanJapan Jiichirō Date
-82 kg Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Adolf Seger Bulgarien 1971Bulgarien Ismail Abilow Rumänien 1965Rumänien Vasile Iorga
-90 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Lewan Tediaschwili Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Horst Stottmeister Bulgarien 1971Bulgarien Schukri Achmedow
-100 kg Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Chorloogiin Bajanmönch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Harald Büttner Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Guljutkin
+100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Soslan Andijew Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Roland Gehrke Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Heinz Eichelbaum

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 4 3 1
2 Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Mongolei 2 1 0
3 JapanJapan Japan 2 0 1
4 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 1 1 4
5 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland 1 0 1
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 0 3 0
7 FrankreichFrankreich Frankreich 0 1 0
Iran 1964Iran Iran 0 1 0
9 Korea SudSüdkorea Südkorea 0 0 2
10 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 0 0 1

Weblinks[Bearbeiten]