Ringer-Weltmeisterschaften 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ringer-Weltmeisterschaften 1979 fanden vom 21. bis zum 28. August 1979 in San Diego statt. Es wurde sowohl im griechisch-römischen als auch im freien Stil gerungen. Die Ringer wurden in jeweils zehn Gewichtsklassen unterteilt.

Griechisch-römisch[Bearbeiten]

Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 21. bis zum 24. August 1979 statt. In der Gewichtsklasse -74 kg gab es gleich zwei Weltmeister: Ferenc Kocsis aus Ungarn und der Bulgare Janko Schopow teilten sich den ersten Platz. Zuvor waren beide Ringer wegen Passivität disqualifiziert worden. Silber wurde in dieser Gewichtsklasse nicht vergeben. Neben den drei Bronzemedaillengewinnern kamen zwei weitere Deutsche unter die besten Sechs. In der Gewichtsklasse -57 kg wurde Pasquale Passarelli Vierter und Rolf Krauß in der Gewichtsklasse -52 kg Fünfter.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Rumänien 1965Rumänien Constantin Alexandru Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexei Schumakow Bulgarien 1971Bulgarien Pawel Christow
-52 kg Ungarn 1957Ungarn Lajos Rácz Sowjetunion 1955Sowjetunion Kamil Fatkulin JapanJapan Toshio Asakura
-57 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Schamil Serikow JapanJapan Kivamu Kashiwagi ItalienItalien Antonio Caltabiano
-62 kg Ungarn 1957Ungarn István Tóth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abdurrahim Kuzu SchwedenSchweden Lars Malmkvist
-68 kg PolenPolen Andrzej Supron Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Alijew Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Erich Klaus
-74 kg Bulgarien 1971Bulgarien Janko Schopow

Ungarn 1957Ungarn Ferenc Kocsis

Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Karl-Heinz Helbing
-82 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Gennadi Korban Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Momir Petković Bulgarien 1971Bulgarien Pawel Pawlow
-90 kg SchwedenSchweden Frank Andersson Ungarn 1957Ungarn Norbert Növényi Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Pedro Pawlidis
-100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Nikolai Balboschin Bulgarien 1971Bulgarien Georgi Rajkow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brad Rheingans
+100 kg Bulgarien 1971Bulgarien Alexandar Tomow Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Koltschinski Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Walker

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 3 4 0
2 Ungarn 1957Ungarn Ungarn 3 1 0
3 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 2 1 2
4 SchwedenSchweden Schweden 1 0 1
5 PolenPolen Polen 1 0 0
Rumänien 1965Rumänien Rumänien 1 0 0
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 1 2
8 JapanJapan Japan 0 1 1
9 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0 1 0
10 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland 0 0 3
11 ItalienItalien Italien 0 0 1

Freistil[Bearbeiten]

Die Wettkämpfe im Freistil fanden vom 25. bis zum 28. August 1979 statt. Die Ringer aus der Sowjetunion sicherten sich in neun der zehn Wettbewerbe Medaillen. Einzig Titelverteidiger Anatoli Beloglasow konnte sich mit einem sechsten Platz in der Gewichtsklasse -52 kg nicht auf den Medaillenrängen platzieren. Neben den Medaillengewinnern der DDR wurde Harald Büttner in der Gewichtsklasse -100 kg Vierter. Für Deutschland platzierten sich noch Adolf Seger als Fünfter in der Gewichtsklasse -82 kg und Eduard Giray als Sechster in der Gewichtsklasse -62 kg unter den besten Sechs.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Sergei Kornilajew Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Weaver PolenPolen Jan Falandys
-52 kg JapanJapan Yūji Takada Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Haines Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Hartmut Reich
-57 kg JapanJapan Hideaki Tomiyama Sowjetunion 1955Sowjetunion Sergei Beloglasow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Corso
-62 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Jumin Bulgarien 1971Bulgarien Micho Dukow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Metzger
-68 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Michail Tscharatschura JapanJapan Akira Miyahara Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Eberhard Probst
-74 kg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Leroy Kemp Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Martin Knosp Sowjetunion 1955Sowjetunion Nikolai Petrenko
-82 kg Ungarn 1957Ungarn István Kovács Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Peterson Sowjetunion 1955Sowjetunion Magomed Arakilow
-90 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Chasan Ortzew Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Uwe Neupert Bulgarien 1971Bulgarien Iwan Ginow
-100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Ilja Mate Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Owen Russell Rumänien 1965Rumänien Vasile Pușcașu
+100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Salman Chassimikow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Roland Gehrke Rumänien 1965Rumänien Andrei Ianko

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 6 1 2
2 JapanJapan Japan 2 1 0
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 4 2
4 Ungarn 1957Ungarn Ungarn 1 0 0
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 0 2 2
6 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0 1 1
7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bundesrepublik Deutschland 0 1 0
8 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 0 0 2
9 PolenPolen Polen 0 0 1

Weblinks[Bearbeiten]