Rink Babka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rink Babka (eigentlich Richard Aldrich Babka; * 23. September 1936 in Cheyenne, Wyoming) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Diskuswerfer, der von 1957 bis 1968 zur Weltspitze gehörte.

1958 wurde er US-Meister, und am 12. August 1960 stellte er in Walnut mit 59,91 m den Weltrekord des Polen Edmund Piątkowski im Diskuswurf ein.

Bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom ging Babka in Führung, wurde aber im fünften Versuch von Al Oerter abgefangen. Oerter gewann mit 59,18 m vor Babka mit 58,02 m. Für Oerter war es der zweite Olympiasieg; bis 1968 gewann er vier Titel in Folge, obwohl der Weltrekord jeweils von einem anderen Athleten gehalten wurde.

Babka konnte sich danach nicht mehr für die Olympischen Spiele qualifizieren, gewann aber bei den Panamerikanischen Spielen 1967 in Winnipeg Silber mit 56,88 m hinter seinem Landsmann Gary Carlsen.

Rink Babka ist 1,95 m groß und wog in seiner aktiven Zeit 121 kg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896–1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Rink Babka in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)