Rio Poqueira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rio Poqueira
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Brücke über den Rio Poqueira bei Capileira.

Brücke über den Rio Poqueira bei Capileira.

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Spanien, Provinz Granada
Flusssystem Río GuadalfeoVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Abfluss über Trevélez → Guadalfeo → Mittelmeer
Flussgebietseinheit Cuencas Mediterráneas de Andalucía
Quelle Zusammenfluss von Río Toril und Río Naute bei Cebadilla
36° 59′ 30″ N, 3° 21′ 0″ W36.991804-3.3499871550
Quellhöhe 1550 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Río Treveléz36.887161-3.40993320Koordinaten: 36° 53′ 14″ N, 3° 24′ 36″ W
36° 53′ 14″ N, 3° 24′ 36″ W36.887161-3.40993320
Mündungshöhe 320 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1230 m

Der Río Poqueira ist ein kurzer Bergfluss in der spanischen Provinz Granada. Seine Quellflüsse entspringen in der Sierra Nevada an deren höchsten Bergen Mulhacén und Veleta. Er durchquert die Region Alpujarras in südlicher Richtung, wendet sich dann nach Südwesten und mündet in den Río Trevélez, kurz bevor sich dieser mit dem Río Guadalfeo vereinigt.[1]

Der Rio Poqueira wird durch den Zusammenfluss von Rio Toril und Rio Naute in 1.550 m Höhe gebildet. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Wasserkraftwerk Central Electrica de Poqueira, dem Endpunkt von Wasserrohren, die aus 2100 m Höhe herabgeführt werden. Etwas abseits findet man das verlassene Dorf Cebadilla, das für die Bauarbeiter des Kraftwerks errichtet wurde.[2] Weiter südlich strömt der Fluss durch eine gewaltige Schlucht, die Barranco del Rio Poqueira, an deren Hängen die malerischen Orte Capileira, Bubión und Pampaneira liegen. Die Mauren haben während ihrer Herrschaft zahlreiche Bewässerungskanäle angelegt, die das Wasser des Flusses für die Landwirtschaft nutzbar machten. Heute wird die Wirtschaft der Region nicht mehr von der Landwirtschaft sondern vom Tourismus dominiert.[1]

Durch die Schlucht und zum Teil am Ufer des Rio Poqueira entlang führen häufig begangene Wanderwege, so von Capileira zum Kraftwerk und weiter am Rio Toril entlang, sowie von Capileira über Bubión nach Pampaneira und zurück.[2][1] Südlich von Pampaneira wird der Flusslauf von Canyoning-Sportlern genutzt. Besonders beliebt ist dabei die Zeit der Schneeschmelze im Frühjahr und im Sommer nach heftigen Regenfällen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Mulhacen
  2. a b Cebadilla am Rio Poqueira (PDF; 184 kB)
  3. Rio Poqueira

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rio Poqueira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien