Rise and Fall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rise and Fall
Studioalbum von Stanfour
Veröffentlichung 2009
Label Vertigo Records
Format CD, LP
Genre Pop-Rock
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 44:04 Min.

Besetzung

  • Gesang: Konstantin Rethwisch
  • Keyboard, Gesang: Alexander Rethwisch
  • Gitarre: Christian Lidsba
  • Keyboard: Christoph Spangenberg
  • Gitarre, Gesang: Heiko Fischer
  • Bass: Daniel Stritzke
  • Schlagzeug: Paul Kaiser
  • Gesang: Eike Lüchow
Produktion Stanfour
Chronologie
Wild Life
(2008)
Rise and Fall October Sky
(2012)

Rise and Fall ist das zweite Studioalbum der deutschen Pop-Rock-Band Stanfour. Es erschien am 4. Dezember 2009 bei Vertigo Records und erreichte die Top-10 der deutschen Charts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Stanfour erhielt eine Goldene Schallplatte für 100.000 verkaufte Einheiten; das Album wurde ihr erfolgreichstes.[1] Es wurde im bandeigenen Studio auf der nordfriesischen Insel Föhr produziert, wo die Stanfourt beheimatet ist. Die erfolgreichste Single der Band, die Auskopplung Wishing You Well, erreichte ebenso wie das Album die Top 10 der deutschen Charts. Das Stück Tired Again wurde für den Soundtrack des Kinofilms Zweiohrküken verwendet.[2]Stanfour nahm für Schleswig-Holstein am Bundesvision Song Contest 2010 teil und belegten mit dem Stück Sail On den 7. Platz. Der Song Life without You wurde von dem Songwriter und OneRepublic-Sänger Ryan Tedder geschrieben.[3]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Wishing You Well – 3:54
  2. Sail On – 4:06
  3. Life without You (feat. Esmée Denters) – 3:53
  4. Say You Care – 4:27
  5. Tired Again – 3:49
  6. Face to Face – 3:28
  7. Take Me or Leave Me – 3:07
  8. Bittersweet – 3:42
  9. Stars – 4:11
  10. I’ll Wait for You – 3:42
  11. Everything Has Changed - 5:45

Rezeption[Bearbeiten]

Maximilian Nitzke von cdstarts.de kritisierte das Album als „zweite Wahl“: „Alles durchaus hörbar, aber keines der Lieder drängt sich auf, im Gedächtnis der Hörer verweilen zu wollen.“[4] Pooltrax.de bezeichnete das Album als „ordentliches Werk“. „Es kann mit dem Debütalbum mehr als nur mithalten und kann auch den internationalen Erfolg bringen.“[5] computerbild.de vergab die Wertung „überzeugend.“ „Hinter all den Coldplay-Pianos, epischen U2-Gitarren, sorgfältig den Sound abrundenden Synthies und all der wohldosierten Emotion von Sänger Konstantin Rethwisch stecken eben doch ein ums andere Mal wirklich gute und eingängige Songs.“[6]

Veröffentlichungen und Charterfolge[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Land (2009) Platz
Deutschland 9
Österreich 36
Schweiz 20

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[7]
DE AT CH
2009 Wishing You Well 10 31 48
2010 Life without You 25 49 58
2010 Sail On 52

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.musikindustrie.de/no_cache/gold_platin_datenbank/#topSearch
  2. http://www.amazon.de/Zweiohrk%C3%BCken-Ost/dp/B002VVQ8RA
  3. http://www.pooltrax.com/cdtipp/09/12/stanfour-rise-and-fall-041209.html
  4. http://www.cdstarts.de/kritiken/104377-Stanfour-Rise-And-Fall.html
  5. http://www.pooltrax.com/cdtipp/09/12/stanfour-rise-and-fall-041209.html
  6. computerbild.de Musikkritik: Rock, Pop, Rise and Fall
  7. Chartquellen: DE, AT, CH