Rishi Kapoor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rishi Kapoor

Rishi Kapoor (* 4. September 1952 in Mumbai, Maharashtra) ist ein indischer Schauspieler des Hindi-Films, der insbesondere in den 1970er und 80er Jahren in Hauptrollen auftrat. Er entstammt der berühmten Kapoor-Familie, die schon lange im Filmgeschäft tätig ist.

Biografie[Bearbeiten]

Kapoor debütierte 1970 in Mera Naam Joker, ein Film seines Vaters Raj Kapoor. An den Kinokassen floppte der Film und ein Karrierestart schien unmöglich. Drei Jahre später besetzt ihn sein Vater in der Hauptrolle seines Films Bobby, der zu einem der erfolgreichsten Hindi-Filme der 70er Jahre wurde[1].

Fortan wurde Rishi zum Superstar und landete viele Hits unter anderem in Laila Majnu, Amar Akbar Anthony, Kabhi Kabhie, Hum Kisi Se Kum Nahin.

Erst in den 90er Jahren wurde er von den romantischen Heldenrollen zurückgedrängt und übernahm später eher Vater-Rollen wie beispielsweise in Kuch Khatti Kuch Meethi, Hum Tum und Fanaa. Außerdem führte Kapoor Regie und drehte den Film Ab Ab Laut Chalen (1998) mit Aishwarya Rai, Akshaye Khanna und Rajesh Khanna in den Hauptrollen.

Im Jahr 2008 wurde Rishi Kapoor mit dem Filmfare Award für sein filmisches Lebenswerk ausgezeichnet.

Rishi Kapoor, der zweite Sohn des Schauspielers und Regisseurs Raj Kapoor, heiratete 1980 die Schauspielerin Neetu Singh, mit der er auch einige gemeinsame Filmerfolge hatte. Ihr Sohn Ranbir Kapoor beginnt auch eine Schauspielkarriere in Bollywood. Außerdem haben sie noch eine Tochter.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatTop Earners 1970-1979 auf boxofficeindia.com. Archiviert vom Original am 18. Januar 2008, abgerufen am 23. April 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rishi Kapoor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien