Rising Sun (Yacht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rising Sun
Die Rising Sun in Stockholm, Schweden (August 2005)

Die Rising Sun in Stockholm, Schweden (August 2005)

p1
Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
Schiffstyp Motoryacht
Rufzeichen ZCII7
Bauwerft Fr. Lürssen Werft, (Bremen, Deutschland)
Baunummer 13623[1]
Kiellegung 15. Juni 2001
Übernahme 22. Dezember 2004
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
138,00[1] m (Lüa)
Breite 19,00 m
Tiefgang max. 4,90 m
Vermessung 7.841 BRZ
Maschine
Maschine 4× MTU 20V8000 M90, je 9.000 kW[1]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
36.000 kW (48.946 PS)
Geschwindigkeit max. 28 kn (52 km/h)
Propeller 4
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 878 tdw
Sonstiges
Klassifizierungen

Lloyd’s Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nummer: 8982307

Die Rising Sun ist eine auf der Lürssen-Werft gebaute Mega-Yacht mit einer Länge von 138 Metern; sie ist damit die neuntlängste Mega-Yacht der Welt

Geschichte[Bearbeiten]

Das vom Briten Jon Bannenberg konstruierte Schiff ist die zweitgrößte Motoryacht, die sich nicht im Besitz eines Staatsoberhaupts befindet. Der Kaufpreis wird auf über 200 Mio. US-Dollar geschätzt. Das Schiff gehört seit der Auslieferung im Jahre 2004 Larry Ellison, CEO der Oracle Corporation, der 2007 eine Hälfte an David Geffen abgab. 2010 übernahm Geffen die verbliebenen Anteile von Ellison, nachdem dieser sich eine neue Yacht hatte bauen lassen.[2]

Ausstattung[Bearbeiten]

Das Schiff verfügt über vier MTU-Dieselmotoren des Typs 20V8000 M90 mit einer Leistung von insgesamt 36.000 kW, die auf vier Propeller wirken. Es erreicht damit eine Geschwindigkeit von mehr als 28 Knoten.

An Bord befinden sich auf fünf Decks 82 Räume mit einer Gesamtgröße von über 8000 m², darunter Badezimmer mit Whirlpool sowie Fitness-, Erholungs- und Saunaräume, ein umfangreicher Weinkeller sowie ein Kino mit Plasmabildschirmen. Das Teak-Deck des Schiffes ist mehr als 3300 m² groß. Auf dem Hauptdeck befindet sich achtern ein Basketballplatz, der auch als Hubschrauberlandeplatz genutzt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rising Sun (Yacht) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c SuperYachtTimes.com: Motor Yacht - Rising Sun - Lürssen Yachts - Completed Superyachts. Abgerufen am 1. Februar 2012.
  2. Marine Web News: David Geffen Takes Possession Of "Rising Sun", World's Sixth Largest Yacht. Abgerufen am 1. Februar 2012.