Rita Faltoyano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rita Faltoyano (2003)
Rita Faltoyano (2005)

Rita Faltoyano (* 5. August 1978 in Budapest; eigentlich Rita Gacs) ist eine ungarische Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Sie verbrachte einen großen Teil ihrer Kindheit auf einem Anwesen ihrer Pateneltern, etwa 150 km von Budapest entfernt, wo sie im Alter von vier Jahren zu reiten begann. Laut eigener Aussage war Sport immer ein wichtiger Teil ihres Lebens. Nachdem sie wegen einer Knieverletzung die Rhythmische Sportgymnastik nach drei Jahren aufgeben musste, betrieb sie für sechs Jahre Schwimmsport. Nach Angaben der Internet Movie Database war sie in ihrer Jugend dreimal ungarische Juniorenschwimmmeisterin. Ihr Vater hatte 27 Jahre Wasserball gespielt und es zu olympischen und Europameisterschafts-Ehren gebracht, und auch ihre Mutter war Schwimmerin gewesen und wurde 1974 Miss Ungarn.[1][2]

Ab dem Alter von 16 Jahren nahm sie an diversen Schönheitswettbewerben teil. In die Erotik- und Pornobranche kam sie nach eigenen Angaben im Jahr 2000 nach ihrer Teilnahme an einem im Fernsehen übertragenen Schönheitswettbewerb, worauf eine Talentagentur sie ansprach. Sie begann ihre Modelkarriere mit Fotos für die französische Ausgabe der Zeitschrift Playboy.

Kurz darauf begann im gleichen Jahr auch ihre Filmkarriere mit zwei in Costa Rica gedrehten Filmen des Regisseurs Pierre Woodman für die Private Media Group (No Sun, No Fun) bzw. Hustler (Hustler XXX 2). Private setzte sie in mehreren Filmen mit großem Budget ein, u. a. in The Private Gladiator, der dreiteiligen Porno-Version von Gladiator, was sie weltweit bekannt machte. Seit Beginn ihrer Pornokarriere wirkte sie in Europa und in den USA in über 400 Filmen mit, u. a. in der Private-Version von Cleopatra und in der interaktiven DVD-Reihe My Plaything.

Sie hat natürliche Brüste und nach eigenen Angaben die Maße 91-61-91 bzw. 36D-24-36. 2003 wurde sie in den USA bei den AVN Awards zur beliebtesten nichtamerikanischen Darstellerin gekürt. Von 2005 bis 2007 war sie mit dem Pornodarsteller Tommy Gunn verheiratet.

Filmauswahl[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Venus Award: Beste Darstellerin Osteuropa 2002
  • AVN Award: Female Foreign Performer of the Year 2003
  • FICEB Award: Ninfa 2002 a la mejor Actriz de reparto / Best Supporting Actress por Fausto

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Rick Ryan: Interview with Rita Faltoyano (Englisch) Qlimax Times Online. Abgerufen am 24. Juli 2007.
  2. Troy Michael: The Many Sides Of Porn Goddess Rita Faltoyano (Englisch) www.iwadult.com. Abgerufen am 21. November 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rita Faltoyano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien