Rita Tushingham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rita Tushingham (2008)

Rita Tushingham (* 14. März 1942 in Liverpool, England) ist eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Rita Tushingham war bereits im Schultheater ihres Convents aktiv und besuchte dann den Schauspielunterricht am Liverpool Playhouse. Sie hatte ihr professionelles Bühnendebüt 1960 in ihrer Heimatstadt. 1961 gab sie ihr Filmdebüt mit dem Film Bitterer Honig unter der Regie von Tony Richardson, der ihr gleich den Darstellerpreis bei den Filmfestspielen von Cannes 1962 sowie den Golden Globe- und British Film Academy Award als Beste Nachwuchsdarstellerin einbrachte. Vor allem in den 1960er Jahren feierte sie ihren größten Erfolge und gehörte zu den Ikonen des britischen Kinos dieser Zeit. Während sie in Doktor Schiwago (1965) noch in einer Nebenrolle auftrat, beeindruckte sie ein Jahr später in Wie ein Schrei im Wind an der Seite von Oliver Reed in einer Hauptrolle. James Ivory nutzte ihr Image als Vertreterin des „Swinging London“ für seinen Film The Guru (1969), der Entwicklungen der britischen Musikszene betrachtet.

In den 1970er Jahren spielte Tushingham in mehreren italienischen Komödien. In erster Ehe war sie mit Terence William Bicknell verheiratet. Mit ihrem zweiten Ehemann, dem Fotografen und Regisseur Ousama Rawi[1] lebte sie 20 Jahre in Kanada, wo sie 1986 gemeinsam den Thriller A Judgement in Stone drehten. Der Regisseur Horst Königstein besetzte sie 1990 in dem deutschen Fernsehfilm Hard Days, Hard Nights noch einmal nach ihrem 60er-Jahre-Image.

In den 1990er Jahren lebte Tushingham teilweise in England und Deutschland.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rita Tushingham – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag bei filmreference.com