Ritas Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Ritas Welt
RitasWelt.svg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1998–2003
Länge 25 Minuten
Episoden 68 in 5 Staffeln
Genre Comedy
Produktion Ulli Baumann
Idee Die SchreibWaisen
Erstausstrahlung 17. September 1999 auf RTL

Ritas Welt ist eine deutsche Comedyserie von fünf Staffeln (insgesamt 68 Episoden), die von 1998 bis 2003 von Columbia TriStar (später Sony Pictures) für den Fernsehsender RTL produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Trispa-Logo

Die Kassiererin Rita Kruse arbeitet gemeinsam mit ihrer Freundin Gisela „Gisi“ Wiemers, dem Metzger Berni Stemmer und dem Azubi Kevin Bongartz (Staffel 1 - 3) bzw. Philip „Didi“ Mertens (ab Staffel 3) in einer Filiale der fiktiven Marktkette Trispa in Köln-Nippes, die in den ersten Folgen noch „Frispa“ hieß. Da der Name aber von einer realen Firma geschützt worden war, erfolgte die Umbenennung.[1] Ihr einziger Dorn im Auge: Filialleiter Achim Schuhmann, ein übergenauer, geradezu pedantischer Mann, der trotz eigener Probleme mit seiner Frau immer wieder gern auf Konfrontation geht und mit allerlei Vorschriften und Paragraphen nicht nur Rita den letzten Nerv raubt.

Privat hat Rita vor allem mit ihrem Mann und den zwei Kindern zu kämpfen: Motorradladen-Besitzer Horst Kruse ist ebenso launisch wie herzensgut; Tochter Sandra, die später zu einem Auslandsaufenthalt in die USA aufbricht, versucht immer wieder, sich über ihre Mutter hinwegzusetzen, und Nesthäkchen Markus steckt mitten in der Pubertät.

Produktion[Bearbeiten]

Der Drehort für die Filiale befand sich in der Landmannstraße 20 in Köln-Ehrenfeld. In dem Ladenlokal wurde zum damaligen Zeitpunkt ein REWE-Nahkauf betrieben.

Im Buch Ein Schnupfen hätte auch gereicht beschreibt Gaby Köster, wie die Dreharbeiten abgelaufen sind. Hier übt sie auch Kritik an den Gegebenheiten der einzelnen Drehs. Es wurden z.B. längst verdorbene Lebensmittel als Dekoration weiter verwendet und sorgten dadurch für Krankheitsfälle bei den Beteiligten.

Rezeption[Bearbeiten]

Ritas Welt erhielt mehrere Preise, darunter im Jahr 2000 den Deutschen Fernsehpreis als Beste Serie, den Deutschen Comedypreis als Beste Sitcom und den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung.[2]

Beim deutschen Publikum kam die Serie ebenfalls gut an und erreichte Zuschauerzahlen von teilweise mehr als 7 Millionen. Laut kressreport war Ritas Welt in der Fernsehsaison 2002/2003 in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen die dritterfolgreichste Sendung.[3] Die letzte Staffel erwies sich als weniger erfolgreich und erreichte nur mit der ersten Folge mehr als 5 Millionen Zuschauer.[4]

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Sortiert nach dem Einstieg.

Schauspieler Rollenname Folgen Jahre
Gaby Köster Rita Kruse 1–68 1999–2003
Franziska Traub Gisela „Gisi“ Wiemers 1–68 1999–2003
Lutz Herkenrath Achim Schumann 1–68 1999–2003
Frank Vockroth Horst Kruse 1–68 1999–2003
Marius Theobald Markus Kruse 1–68 1999–2003
Georg Alfred Wittner Bernd „Bernie“ Stemmer 1–68 1999–2003
Kevin Lorenz Kevin Bongartz 1–32 1999–2001
Jasmin Schwiers Sandra Kruse #1 1–29 1999–2001
Matthias Komm „Matze“ 13–68 1999–2003
Dustin Semmelrogge Philip „Didi“ Mertens 30–68 2001–2003
Marie-Helen Dehorn Sandra Kruse #2 39–40 2001

Episoden[Bearbeiten]

# Titel Erstausstrahlung
1. Staffel
1. Kittel des Grauens 17.09.1999
2. Ein harter Schnitt 24.09.1999
3. Ein Freund der Familie 01.10.1999
4. Die Wasserschlacht 08.10.1999
5. Die Beförderung 15.10.1999
6. Frühlingsgefühle 22.10.1999
7. Ein komischer Heiliger 29.10.1999
8. Das Praktikum 12.11.1999
9. Gisis Lover a.k.a. Die Nervensäge 19.11.1999
10. Ein dicker Hund 26.11.1999
11. Freitag der 13. 03.12.1999
12. Der große Schlamassel 10.12.1999
13. Der Unternehmer 17.12.1999
2. Staffel
14. Gisis Motorrad 15.09.2000
15. Sandras Bett 22.09.2000
16. Sex in Gang vier 29.09.2000
17. Katzenjammer 06.10.2000
18. Nichts geht mehr 13.10.2000
19. Schumann dreht durch! 20.10.2000
20. Die Löwenmutter 27.10.2000
21. Die Bilanz des Schreckens 10.11.2000
22. Skandal im Supermarkt 17.11.2000
23. Die Kruse Krise 24.11.2000
24. Puppentheater 01.12.2000
25. Tag der offenen Tür 08.12.2000
26. Der Saftladen 15.12.2000
27. Schöne Bescherung! 22.12.2000
28. Sandras Abenteuer 05.01.2001
29. Was nun? 12.01.2001
3. Staffel
30. Auf die Knie, Frau Kruse! 14.09.2001
31. Kevins Prüfung 21.09.2001
32. Frikadellenkrieg 28.09.2001
33. Opa Kruse 05.10.2001
34. Ich war's! 12.10.2001
35. Männer! 19.10.2001
36. Bowling 26.10.2001
37. Jugendamt 02.11.2001
38. Gisis Katze 09.11.2001
39. Sandras Rückkehr 23.11.2001
40. Motorrad gegen Ring 30.11.2001
41. Das Kurvenwunder 07.12.2001
42. Schumanns letzter Kampf 14.12.2001
Special Rita packt aus! 21.12.2001
# Titel Erstausstrahlung
4. Staffel
43. Die Teilhaberin 13.09.2002
44. Die Klassenfahrt 20.09.2002
45. Falscher Alarm 27.09.2002
46. Is' was, Horst? 04.10.2002
47. Frau Schumann 11.10.2002
48. Der Absturz 18.10.2002
49. Die Streithammel 25.10.2002
50. Happy Birthday 08.11.2002
51. Ein alter Freund 22.11.2002
52. Gute Erholung 29.11.2002
53. Die Schöffin 06.12.2002
54. Der Fluch 13.12.2002
55. Der einzige Zeuge 20.12.2002
Special Rita packt aus! - Teil 2 27.12.2002
5. Staffel
56. Gigantentreffen 12.09.2003
57. Gisis Puppe 19.09.2003
58. Didis Party 26.09.2003
59. Ein Hundeleben 10.10.2003
60. Markus' große Liebe 17.10.2003
61. Das Model 31.10.2003
62. Bitte lächeln, Herr Schumann! 07.11.2003
63. Zwei auf gleichem Weg 14.11.2003
64. Karneval im Supermarkt 21.11.2003
65. Männerstreit 28.11.2003
66. Schumann gibt Gas 05.12.2003
67. Die Hochzeitsplaner 12.12.2003
68. Die Hochzeit 19.12.2003

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Serienlexikon "Ritas Welt", aufgerufen am 13. Januar 2011
  2. Eintrag auf der Seite der Produktionsfirma Sony Pictures, aufgerufen am 21. Mai 2008
  3. Pressemitteilung des kressreports bei presseportal.de, abgerufen am 21. Mai 2008
  4. "Mein Leben und ich" und "Ritas Welt" starten erfolgreich. In: Quotenmeter.de. 13. September 2003, abgerufen am 22. Juli 2012.

Weblinks[Bearbeiten]