Riverside Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riverside Stadium
Riverside Stadium
Im Inneren des Riverside Stadium
Daten
Ort EnglandEngland Middlesbrough, North Yorkshire, England
Koordinaten 54° 34′ 42″ N, 1° 13′ 1″ W54.578333333333-1.2169444444444Koordinaten: 54° 34′ 42″ N, 1° 13′ 1″ W
Eigentümer FC Middlesbrough
Baubeginn 1994
Eröffnung 26. August 1995
Erstes Spiel FC Middlesbrough - FC Chelsea London 2:0
Renovierungen 1998
Oberfläche Naturrasen
Kosten 16 Mio. £
Kapazität 34.988
Spielfläche 105 x 69
Verein(e)

FC Middlesbrough

Veranstaltungen
  • Spiele des FC Middlesbrough

Das Riverside Stadium ist ein englisches Fußballstadion und Heimstätte des Fußballvereins FC Middlesbrough.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bauarbeiten für das neue Stadion begannen 1994 und dauerten 32 Wochen. Zur Saison 1995/96 erfolgte dann der Umzug vom Ayresome Park, in dem Boro seit 1903 seine Heimspiele ausgetragen hatte, ins Riverside Stadium. Die neue Sportstätte von Middlesbrough war das erste größere Stadion in England, das nach den Vorgaben des Taylor Reports entstand.

Die Borobrick Road vor dem Riverside Stadium

Die erste Partie fand zur Einweihung am 26. August 1995 statt. Der FC Middlesbrough traf auf den FC Chelsea, und Boro entschied das Spiel vor 28.286 Zuschauern mit 2:0 für sich.[1] Zu Beginn trug die Sportstätte den Sponsorennamen BT Cellnet Riverside Stadium, der Vertrag über zehn Jahre bis 2005 wurde aber vorzeitig zum Ende der Saison 2001/02 aufgelöst.

1998 wurde der Bau durch den Ausbau zweier Stadionecken um 5.000 Sitzplätze erweitert; die Kosten für die Erweiterung beliefen sich auf 5 Mio. £. Die aktuelle Kapazität beträgt 34.988 Sitzplätze[2], diese kann auf 42.000 erhöht werde, sollten einige Sitz- in Stehplätze umgewandelt werden, was im englischen sowie internationalen Fußball allerdings abgeschafft ist.

Im Jahr 2005 wurden die alten Eingangstore des Ayresome Parks seitens des Clubs als Erinnerung an vergangene Zeiten vor dem Riverside Stadium wieder aufgestellt und dienen jetzt als Eingangstore zum neuen Stadion. Vor dem Stadion wurden die Statuen von George Hardwick, der 13 Jahre bei Middlesbrough spielte, und Wilf Mannion, 18 Jahre im Team der Boros, aufgestellt. Ebenfalls vor dem Stadion liegt auch die Borobrick Road. Mit einer Spende kann man sich mit einem Stein mit Namen auf ihr verewigen.

Länderspiele[Bearbeiten]

Bisher spielte die englische Fußballnationalmannschaft ein Mal im neuen Stadion in Middlesbrough.

U-21-Länderspiele[Bearbeiten]

Die englische U-21-Fußballnationalmannschaft spielte bereits fünf Mal im Riverside Stadium.

Rekorde[Bearbeiten]

Rekordkulisse: 34.386, FC Middlesbrough - Norwich City, 28. Dezember 2004, (FA Premier League)

Durchschnittliche Zuschauerzahlen[Bearbeiten]

FA Premier League:

  • 2002/03: 31.025
  • 2003/04: 30.398
  • 2004/05: 32.012
  • 2005/06: 28.463
  • 2006/07: 26.092
  • 2007/08: 26.657
  • 2008/09: 28.428

Championship:

  • 2009/10: 19.948
  • 2010/11: 16.312
  • 2011/12: 17.557
  • 2012/13: 16.794

Bilder[Bearbeiten]

0Haupteingang des Stadions 0Statue von George Hardwick 0Statue von Wilf Mannion
Haupteingang mit den alten Toren aus dem Ayresome Park Statue von George Hardwick Statue von Wilf Mannion

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mfc.co.uk: Bericht über das Eröffnungsspiel (englisch)
  2. mfc.premiumtv.co.uk: Stadionkapazität (englisch)