Roadie (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Roadie
Originaltitel Roadie
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1980
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Alan Rudolph
Drehbuch Big Boy Medlin, Michael Ventura
Produktion Carolyn Pfeiffer
Musik Craig Hundley
Kamera David Myers
Schnitt Tom Walls
Besetzung

Roadie ist eine Musikkomödie von 1980, in deren Hauptrolle Meat Loaf einen Hinterwäldler spielt, der aus Liebe zu einem (Möchtegern-)Groupie zum erfindungsreichen Roadie wird. Dabei haben viele Musiker verschiedener Genres Gastauftritte, darunter Alice Cooper, Blondie, Roy Orbison, Hank Williams Jr..

Handlung[Bearbeiten]

Die Komödie lebt hauptsächlich von den Musikern, bietet darüber hinaus aber auch altbewährte Gags (Verfolgungsjagd mit einem Bierlaster, Verwechslung von Kokain und Waschmittel) und den Kontrast zwischen dem jungen weiblichen Rock-Fan ("liest du keine T-Shirts?") und dem von Meat Loaf gespielten Redfish.

Kritik und Rezeption[Bearbeiten]

Lexikon des internationalen Films: "Dürftiger Film mit banaler Handlung, wenig zugkräftigen Musiknummern und kaum nennenswerten Gags."[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.filmevonabisz.de/filmsuche.cfm?wert=49134&sucheNach=titel

Weblinks[Bearbeiten]