Rob Corddry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rob Corddry bei der Comic-Con 2011

Robert „Rob“ William Corddry (* 4. Februar 1971 in Weymouth, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Rob Corddry studierte an der University of Massachusetts.[1] Er debütierte in einer Folge der Fernsehserie Die Nanny aus dem Jahr 1995. Von 2001 bis 2006 arbeitete er als Korrespondent für die Comedyshow The Daily Show. Für die Fernsehkomödie I'm a Correspondent, Please Don't Fire Me (2003), in der er neben seinem Daily-Show-Kollegen Steve Carell auftrat, schrieb er das Drehbuch mit. Er verließ die Daily Show im August 2006 und übernahm die Hauptrolle in der Sitcom The Winner, die aber nach sechs Folgen eingestellt wurde. Seit 2008 spielt er die Hauptrolle in der Sitcom Children’s Hospital.

In der Komödie Blackballed: The Bobby Dukes Story (2004) übernahm er eine der Hauptrollen.[2] In der Komödie Love Vegas (2008) mit Cameron Diaz spielte er die Rolle des mit Jack Fuller (Ashton Kutcher) befreundeten Anwalts Jeffery Lewis. Im März 2012 bekam er neben Leslie Bibb die Hauptrolle in Thomas Lennon und Robert Ben Garants Regiedebüt Hell Baby.[3]

Corddry ist seit dem Jahr 2002 verheiratet und hat eine im Jahr 2006 geborene Tochter. Sein Bruder Nathan Corddry ist ebenfalls Schauspieler.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 29. August 2008
  2. Corddry banks 'Donor' in der Variety vom 30. Juli 2006, abgerufen am 29. August 2008
  3. Rob Corddry and Leslie Bibb contend with a "HELL BABY"