Rob Hyman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rob Hyman, 2007

Robert Andrew „Rob“ Hyman (* 24. April 1950 in Meriden, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Musiker, Songwriter, Arrangeur, Produzent und Gründungsmitglied der Rockband The Hooters. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Werdegang[Bearbeiten]

Hyman fing im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspielen an und spielt zahlreiche Instrumente wie Klavier, Keyboard, Akkordeon, Melodica, Gitarre und Mandoline. Nachdem er in lokalen Bands in seiner Heimatstadt gespielt hatte, traf er an der University of Pennsylvania auf Eric Bazilian. Mit ihm gründete er zunächst zwei weniger erfolgreiche Bands namens Wax und Baby Grand - letztere veröffentlichte zwei Alben auf Arista Records[1] - bevor die beiden 1980 die Band The Hooters ins Leben riefen.

Neben den Hooters arbeitet er auch für zahlreiche andere Künstler. Er besitzt ein eigenes Tonstudio, Elm Street Studios, in Philadelphia, Pennsylvania.

Im Jahr 2000 wurde er von der Philadelphia Music Alliance mit einer Plakette auf dem Philadelphia Walk of Fame geehrt. [2]

Erfolg mit den Hooters[Bearbeiten]

Rob Hyman ist neben Eric Bazilian der musikalische Chef der Hooters. Mit ihm zusammen ist er Hauptsongschreiber der Band und für den typischen Sound verantwortlich.

Einem weltweiten Publikum wurde die Band bekannt, als sie 1985 das Live Aid-Konzert in Philadelphia eröffneten. Besonderen Anklang fand ihre Musik daraufhin in Deutschland und Skandinavien. Nach 1995 machte die Band eine Pause, und spielte 2001 erstmals wieder zusammen.

Arbeit mit anderen Künstlern[Bearbeiten]

Noch bevor die Hooters über die Musikszene Philadelphias hinaus bekannt wurden, wurden Rob Hyman und Eric Bazilian gebeten, bei den Aufnahmen zum ersten Studioalbum einer bis dahin noch unbekannten Künstlerin namens Cyndi Lauper auszuhelfen. Beide arbeiteten als Musiker und Arrangeure an She’s So Unusual mit. Rob Hyman schrieb damals mit ihr den Welthit Time After Time und sang auch den Refrain mit. Dies brachte ihm 1985 eine Grammy-Nominierung für den Song of the Year ein. Auch an Laupers 1993 erschienenem Album Hat Full of Stars war er als Songschreiber und Studiomusiker beteiligt.

1995 arbeitete er als Songschreiber und Studiomusiker an Joan Osbornes Album Relish mit, das für mehrere Grammys nominiert war.

Im Jahr 1998 versammelten Rob Hyman und Rick Chertoff eine Anzahl von Künstlern - darunter Cyndi Lauper, Joan Osborne, Carole King und Mitglieder der Hooters - um das Konzeptalbum Largo zu produzieren, das von Antonín Dvořáks Sinfonie Aus der Neuen Welt inspiriert wurde.[3]

Für die Filmmusik des Films Der Grinch war er als Songwriter und Produzent an dem Song Christmas of Love beteiligt.[4]

Weitere Künstler, für die Hyman als Songschreiber, Produzent, Arrangeur oder Instrumentalist gearbeitet hat, sind beispielsweise Ricky Martin, dessen Hit Private Emotion ein Cover eines Hooters-Songs ist, Dar Williams, Patty Smyth, Jon Bon Jovi, The Chieftains und Carole King. [5][6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. http://www.allmusic.com/artist/mn0000072189
  2. http://www.philadelphiamusicalliance.org/walk_names.htm#h
  3. http://popdose.com/listening-booth-various-artists-largo/#more-1129
  4. http://german.imdb.com/title/tt0170016/soundtrack
  5. http://home.comcast.net/~robhyman/rob/disco.html
  6. http://www.allmusic.com/artist/mn0000277088