Rob Schneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rob Schneider

Robert Michael Schneider (* 31. Oktober 1963 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Rob Schneider ist Sohn eines Immobilienhändlers und einer von den Philippinen stammenden Mutter. Er wuchs in Pacifica in der Nähe von San Francisco auf, wo er die Terra Nova High School besuchte. Schneider war in den Jahren 1988 bis 1990 mit einer Schauspielerin verheiratet und hat eine Tochter. In den Jahren 1990 bis 1994 spielte er in der Fernsehshow Saturday Night Live, von 1989 bis 1992 schrieb er auch die Drehbücher für die Sendung. In den Jahren 1990 bis 1992 wurde er für seine Drehbücher für den Emmy Award nominiert.

In Kevin – Allein in New York (1992) ist Schneider in einer Nebenrolle als Page Cedrik im Hotel The Plaza zu sehen, dabei stand er mit Tim Curry und Macaulay Culkin vor der Kamera. In der Filmkomödie Die Beverly Hillbillies sind los! (1993) spielte er neben Erika Eleniak und Lily Tomlin mit. Im gleichen Jahr sah man ihn als Erwin einem Polizisten an der Seite von Sylvester Stallone in Demolition Man. Zwei Jahre später stand er für den Film Judge Dredd, abermals neben Sylvester Stallone und Jürgen Prochnow, in einer Nebenrolle vor der Kamera. Eine größere Rolle spielte er neben Kelsey Grammer, Harry Dean Stanton und Bruce Dern in der Komödie Mission: Rohr frei! (1996). Es folgten die Hauptrollen in den Filmen Rent a Man – Ein Mann für gewisse Sekunden (1999) und Hot Chick – Verrückte Hühner (2002), für die Schneider ebenfalls die Drehbücher schrieb.

In so gut wie allen Filmen von Rob Schneider kommt der Schauspieler Adam Sandler in Cameo-Auftritten vor, meist in sehr kleinen Nebenrollen, in denen er ein paar Sätze sagt, zum Beispiel in Animal – Das Tier im Manne als Mitglied des Pöbels, der am Ende des Filmes versucht, Rob Schneider zu lynchen oder in Hot Chick – Verrückte Hühner als Trommelspieler bei der Wahrsagerin. Umgekehrt erhält Rob Schneider zahlreiche Nebenrollen in den Filmen von Adam Sandler. Zum Beispiel in Big Daddy als Pizza-Bote, in 50 erste Dates als familienreicher-hawaiischer Freund, in Spiel ohne Regeln als Häftling im Publikum, als asiatischer Priester vermählte er Chuck (Adam Sandler) und Larry (Kevin James) in der Komödie Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme im Jahr 2007. Im Jahr 2010 stand er mit den Schauspielkollegen, neben Adam Sandler und Kevin James, auch mit Chris Rock, David Spade und Salma Hayek in der Komödie Kindsköpfe vor der Kamera.

Am 4. März 2006 erhielt er die Goldene Himbeere als schlechtester Schauspieler für sein Auftreten in dem Film Deuce Bigalow: European Gigolo.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]