Robert Beale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Robert Beale
Spielerinformationen
Voller Name Robert Hughes Beale
Geburtstag 8. Januar 1884
Geburtsort MaidstoneEngland
Sterbedatum 5. Oktober 1950
Sterbeort DymchurchEngland
Position Tor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1

1905–1908
1908–1912
1912–1919
1919–1920
1920–1922
Maidstone United
Brighton & Hove Albion
Norwich City
Manchester United
FC Gillingham
Maidstone United

10 (0)
105 (0)
105 (0)
12 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Robert Hughes Beale, Rufname auch Bob[1] oder Bobby[2][3], (* 8. Januar 1884 in Maidstone; † 5. Oktober 1950 in Dymchurch) war ein englischer Fußballtorhüter.

Karriere[Bearbeiten]

Robert Beale wurde 1884 in Maidstone als Sohn eines Stadtrats geboren. Im Sommer 1905 kam der talentierte Torhüter von Maidstone United zu Brighton & Hove Albion in die Southern League, absolvierte dort aber hinter Mark Mellors und Hugh MacDonald nur wenige Einsätze.[1] Nach drei Jahren wechselte er im Mai 1908 zum Ligakonkurrenten Norwich City, bei dem er mit seiner abgeklärten Spielweise bald Stammtorhüter wurde. Mit einer Ruhe und Gelassenheit, die sich auch auf seine Mannschaftskameraden übertrug,[3] absolvierte er insgesamt 105 Einsätze in der Southern League.

Nachdem Erstligist Manchester United im Mai 1912 seine beiden bisherigen Torhüter Hugh Edmonds und Harry Moger auf die Transferliste setzte, fand man für £275 Ablöse in Beale Ersatz.[4] Bei Manchester entwickelte sich der ruhige, aufmerksame und wagemutige Torhüter zu einem der besten der englischen Eliteliga. Außerdem spielte er 1913 an der Seite von neun bisherigen oder zukünftigen englischen Nationalspielern bei einer 1:4-Niederlage für eine Ligaauswahl (Beale – Downs, FletcherCuggy, Boyle, UtleyWallace, Buchan, Halse, Woodward, Hodkinson) gegen das schottischen Pendant und 1914 in einem internationalen Testspiel zwischen dem Norden und dem Rest von England.

Mit der Einstellung des Spielbetriebs der Football League im Sommer 1915 wegen des 1. Weltkriegs endete nach 105 Einsätzen für Manchester Beales Laufbahn als Profifußballer. Die erste Kriegssaison 1915/16 spielte er für den FC Arsenal als Gastspieler in der als Ligaersatz geschaffenen London Combination;[4] nach Kriegsende schloss er sich 1919 dem FC Gillingham an, bei dem er seinen Platz im Tor aber in der Frühphase der Saison verlor und zum Ausklang seiner Karriere 1920 zu seinem Heimatverein Maidstone United zurückkehrte. Daneben wurde Beale auch noch gelegentlich von Manchester United angefordert, um in deren Reservemannschaft auszuhelfen.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Michael Joyce: Football League Players’ Records 1888 to 1939. 2. überarbeitete Auflage. Soccerdata, Nottingham 2004, ISBN 1-899468-67-6, S. 20.
  •  Garth Dykes: The United Alphabet – A Complete Who’s Who of Manchester United F.C.. ACL & Polar Publishing Ltd., Leicester 1994, ISBN 0-9514862-6-8, S. 28.
  •  Tim Carder, Roger Harris: Albion A–Z – A Who’s Who of Brighton & Hove Albion F.C.. Goldstone Books, Brighton 1997, ISBN 0-9521337-1-7, S. 23.
  •  Mike Davage: Glorious Canaries – Past and Present 1902–1994. Norwich City FC Ltd, Norfolk 1994, ISBN 0-9523857-0-8, S. 32.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Carder & Harris, S. 23
  2. Joyce, S. 20
  3. a b Davage, S. 32
  4. a b Dykes, S. 28