Robert Bläsing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Bläsing im Mai 2012

Robert Bläsing (* 27. November 1982 in Perleberg) ist ein Hamburger Politiker (FDP) und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Leben und Politik[Bearbeiten]

Robert Bläsing besuchte das Marie-Curie-Gymnasium in Wittenberge und legte dort 2002 das Abitur ab. Anschließend leistete er den Grundwehrdienst bei der Bundeswehr in Rendsburg und Leer. 2003 bis 2006 studierte er an der Freien und Hansestadt Hamburg mit Praxisstationen in der Senatskanzlei und in der Gremienbetreuung der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte und schloss das Studium als Diplom-Verwaltungswirt (FH) ab. 2006 bis 2007 arbeitete er als Sachbearbeiter in einem Sozialen Dienstleistungszentrum in Hamburg und seit 2007 als Regierungsoberinspektor bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation.

In der FDP und bei den Jungen Liberalen war er in verschiedenen Vorstandsämtern tätig . So war er seit 2007 Mitglied des Landesvorstandes der Julis und ab 2010 stellvertretender Landesvorsitzender für Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2009 ist er Vorsitzender der FDP Hamburg-Nord. Er gehörte von 2008 bis 2011 der Bezirksversammlung Hamburg-Nord an und war dort stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion und Vorsitzender des Haushaltsausschusses.

Bei der Bundestagswahl 2009 trat er im Bundestagswahlkreis Hamburg-Nord für die FDP an und erreichte 8 % der Erststimmen.

Bei der Bürgerschaftswahl 2011 stand Bläsing auf Platz 3 der FDP-Landesliste und wurde in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Er ist dort Vorsitzender des Europaausschusses und gehört zudem dem Haushaltsausschuss, dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Elbphilharmonie, dem Verfassungs- und Bezirksausschuss sowie zwei Unterausschüssen des Haushaltsausschusses an.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robert Bläsing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien