Robert Carradine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Carradine (2004)

Robert Reed Carradine (* 24. März 1954 in Hollywood, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Robert Carradine ist der Sohn von John Carradine, der Bruder von Keith Carradine und der Halbbruder von Michael Bowen und David Carradine. Der 1,82 m große Carradine ist seit 1990 mit Edie Mani verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist der Vater von Ever Carradine aus einer früheren Beziehung und Onkel der Schauspielerin Martha Plimpton.

Wirken[Bearbeiten]

In Walter Hills Western Long Riders spielte er neben seinen Brüdern einen der Younger-Brüder, die zusammen mit Jesse James reiten. In der College-Teenager-Komödien-Reihe (Die Rache der Eierköpfe, Die Supertrottel, Operation Kleinhirn) um die Nerds genannten Campus-Außenseiter übernahm er die Hauptrolle.

Seit Mitte der 1970er Jahre beim Film, war Robert Carradine in zahlreichen Psycho-Thrillern, Krimis, Melodramen, Horror- und Science-Fiction-Filmen im Kino und im Fernsehen zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten]

  • 1972: Die Cowboys als Charles ‚Slim‘ Honeycutt
  • 1972: Footsteps als Tankstellenangestellter
  • 1973: Hexenkessel als Mörder
  • 1975: You and Me
  • 1975: Zwei in Blue Jeans als Moxey
  • 1976: Cannonball als Jim Crandell
  • 1976: Massaker in Klasse 13 als Spoony
  • 1976: The Pom Pom Girls als Johnnie Chrystal
  • 1976: Vergewaltigt hinter Gittern (Jackson County Jail)
  • 1977: Joyride
  • 1977: Orca – Der Killerwal als Ken
  • 1978: Coming Home – Sie kehren heim als Bill Munson
  • 1978: Die Bestien als Christie
  • 1980: Long Riders als Bob Younger
  • 1980: The Big Red One als Pvt. Zab, First Squad
  • 1981: Heartaches als Stanley Howard
  • 1982: T.A.G. – Das Killerspiel als Alex Marsh
  • 1983: Das Ende der Angst als Bobby Sinclair
  • 1984: Die Rache der Eierköpfe als Louis Skolnick, Tri-Lam
  • 1984: Ein Klassemädchen als Sam Carpenter
  • 1987: Die Supertrottel als Lewis Skolnick
  • 1987: Number One with a Bullet - Der Berserker als Det. Barzak
  • 1989: Rude Awakening als Sammy
  • 1989: Weekend Warriors als Mark
  • 1989: Zwei tolle Hechte im Knast als Herbie Altman
  • 1992: The Player als Himself
  • 1995: Firestorm als Tarmac
  • 1995: Mauer des Schweigens als Ben Wallace
  • 1996: Die Tochter des Paten als Eric Parker
  • 1996: Flucht aus L.A. als Skinhead
  • 1997: Scorpio One – Jenseits der Zukunft als Carter
  • 1998: Dangerous Curves als John Burnside
  • 1998: Die Power-Kids
  • 1998: Gunfighter als The Kid
  • 1998: Stray Bullet – Das falsche Ziel als John
  • 1998: The Effects of Magic als Roody
  • 1999: Lycanthrope als Bill Parker
  • 1999: Palmer's Pickup – Ein abgefahrener Trip als Bruce Palmer
  • 1999: The Vegas Connection als Matt Chance
  • 1999: The X-Ray Kid als Chuck
  • 2001: Ghosts of Mars als Rodale
  • 2001: Max Keebles großer Plan als Don Keeble
  • 2002: 3 Days of Rain als Busfahrer
  • 2003: Popstar auf Umwegen als Sam McGuire
  • 2003: Timecop: The Berlin Decision als Big Jim
  • 2004: Supercross als Clay Sparks
  • 2005: Hoboken Hollow als Thad
  • 2006: Comanche Stallion als Pvt. Tomlinson
  • 2006: Deep Winter als Coach Dando
  • 2006: Trick or Treat als George Ackerman
  • 2007: Sex and Breakfast
  • 2007: 7-10 Split
  • 2012: Django Unchained als Tracker Lex

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 1974: Die Cowboys
  • 1974: Fragt mal Alice
  • 1975: The Hatfields and the McCoys
  • 1984: Verloren und verdammt
  • 1984: Ein Colt für alle Fälle
  • 1986: As Is
  • 1986: Monte Carlo
  • 1987: Disney’s Totally Minnie
  • 1987: Sie kämpfen für die Freiheit
  • 1988: Todesspiele
  • 1990: Anwalt des Feindes
  • 1990: Den Tod im Sucher
  • 1990: In himmlischer Mission
  • 1991: Der Drogen Cop
  • 1992: Operation Kleinhirn

Gastauftritte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]