Robert Cimetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Robert Cimetta Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Februar 1970
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1988, 1. Runde, 18. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
1986–1989 Toronto Marlboros
1989–1990 Boston Bruins
1990–1992 Toronto Maple Leafs
1992–1993 St. John’s Maple Leafs
1993–1994 Indianapolis Ice
1994–1996 Adler Mannheim
1996 Berlin Capitals
1996–1998 Adler Mannheim
1998–2000 Berlin Capitals

Robert „Rob“ Cimetta (* 15. Februar 1970 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der in der National Hockey League für die Boston Bruins und die Toronto Maple Leafs sowie in der Deutschen Eishockey Liga für die Adler Mannheim und die Berlin Capitals spielte.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der 1,83 m große Flügelstürmer begann seine Karriere bei den Toronto Marlboros in der kanadischen Juniorenliga OHL, bevor er beim NHL Entry Draft 1988 als 18. in der ersten Runde von den Boston Bruins ausgewählt (gedraftet) wurde.

In der Saison 1988/89 absolvierte der Linksschütze seine ersten NHL-Einsätze für Boston, zudem spielte er für die Maine Mariners, dem damaligen Farmteam der Bruins in der American Hockey League. In der folgenden Spielzeit stand der Kanadier in 47 NHL-Partien auf dem Eis und erzielte dabei acht Tore und neun Assists. Im November 1990 wurde Cimetta schließlich von den Bruins in seine Heimatstadt Toronto zu den Maple Leafs transferiert, wo er in den folgenden zwei Jahren 49 Spiele absolvierte. Jedoch wurde er zusehends mehr bei verschiedenen Farmteams in der AHL und der IHL eingesetzt.

Zur Saison 1994/95 wechselte Rob Cimetta in die neu gegründete DEL zu den Adler Mannheim, für die er bis 1998 192 Saison- und Play-Off-Spiele absolvierte und dabei 95 Tore und 132 Assists erzielte. Noch heute belegt Cimetta damit den fünften Platz in der teaminternen Tore-, Vorlagen- und Punktebestenliste. Mit den Adlern gewann Cimetta 1997 und 1998 zudem zweimal die Deutsche Meisterschaft. Seine Karriere beendete der Kanadier 2000 bei den Berlin Capitals, für die er schon in der Saison 1996/97 acht Spiele absolviert hatte.

International[Bearbeiten]

Aufgrund seiner starken Leistungen in seiner letzten OHL-Saison, die er als Torschützenkönig beenden konnte, wurde Robert Cimetta 1989 für die Kanadische Juniorennationalmannschaft nominiert, für die er sieben Spiele bei der U20-Weltmeisterschaft 1989 bestritt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Nach Beendigung seiner sportlichen Karriere arbeitete Cimetta für eine US-amerikanische Finanzfirma Morgan Stanley. Bei den Anschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center hielt er sich im 61. Stock des Südturms auf, der als zweiter der beiden Türme von einem entführten Flugzeug gerammt wurde. Er konnte sich jedoch retten und blieb unverletzt.[1]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Hauptrunde   Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1986/87 Toronto Marlboros OHL 66 21 35 56 65
1987/88 Toronto Marlboros OHL 64 34 42 76 90 4 2 2 4 7
1988/89 Toronto Marlboros OHL 50 55 47 102 89 6 3 3 6 0
1988/89 Boston Bruins NHL 7 2 0 2 0 1 0 0 0 15
1989/90 Maine Mariners AHL 9 3 2 5 13
1989/90 Boston Bruins NHL 47 8 9 17 33
1990/91 Newmarket Saints AHL 29 16 18 34 24
1990/91 Toronto Maple Leafs NHL 25 2 4 6 21
1991/92 St. John’s Maple Leafs AHL 19 4 13 17 23 10 3 7 10 24
1991/92 Toronto Maple Leafs NHL 24 4 3 7 12
1992/93 St. John’s Maple Leafs AHL 76 28 57 85 125 9 2 10 12 32
1993/94 Indianapolis Ice IHL 79 26 54 80 178
1994/95 Adler Mannheim DEL 39 29 31 60 126 9 6 6 12 32
1995/96 Adler Mannheim DEL 50 21 42 63 76 1 0 1 1 25
1996/97 Berlin Capitals DEL 8 4 5 9 16
1996/97 Adler Mannheim DEL 36 18 21 39 40 9 13 2 15 14
1997/98 Adler Mannheim DEL 41 12 20 32 82 7 3 3 6 18
1998/99 Berlin Capitals DEL 34 11 13 24 94
1999/00 Berlin Capitals DEL 49 6 16 22 123 3 0 0 0 10
OHL gesamt 180 110 124 234 244 10 5 5 10 7
AHL gesamt 133 51 90 141 185 19 5 17 22 56
IHL gesamt 79 26 54 80 178 0 0 0 0 0
DEL gesamt 257 101 148 249 557 29 22 12 34 99
NHL gesamt 103 16 16 32 66 1 0 0 0 15

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Hockey News vom 9. Februar 2008 abgerufen am 5. September 2011

Weblinks[Bearbeiten]