Robert Foxworth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Heath Foxworth (* 1. November 1941 in Houston, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Karriere[Bearbeiten]

Bereits in den 1970er Jahren wirkte Robert Foxworth als Haupt- und Nebendarsteller in diversen Kinoproduktionen mit, darunter in Verschollen im Bermuda-Dreieck, Damien – Omen II und Prophezeiung. Einem breiten Publikum wurde er durch seine Rolle als Chase Gioberti in der Fernsehserie Falcon Crest (1981-1987) bekannt. Bei zwölf Episoden führte er zudem auch die Regie.

Später spielte Foxworth unter anderem in den TV-Serien Babylon 5 und Star Trek: Deep Space Nine mit. Zwischen 2001 und 2003 übernahm er die Rolle des Dr. Bernard Chenowith in den ersten drei Staffeln der Fernsehserie Six Feet Under – Gestorben wird immer. 2005 war der Schauspieler in dem Politthriller Syriana zu sehen. In den englischsprachigen Originalversionen der Spielfilmreihe Transformers lieh er zudem stets dem Autobot Ratchet seine Stimme.

Privat[Bearbeiten]

Foxworth war ab 1973 der langjährige Lebenspartner der Schauspielerin Elizabeth Montgomery, die er bei den Dreharbeiten zu Mrs. Sundance kennenlernte und mit der er von 1993 bis zu ihrem Tod im Jahre 1995 in zweiter Ehe verheiratet war. Mit seiner ersten Ehefrau Marilyn McCormick hat er zwei Kinder. Seit 1998 ist er mit Stacey Thomas verheiratet.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Foxworth Biography. filmreference.com, abgerufen am 9. Juli 2012 (HTML, englisch).