Robert Graham Irwin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Graham Irwin (* 23. August 1946) ist ein britischer Historiker, Autor und ein Kenner der arabischen Literatur.

Leben[Bearbeiten]

Irwin studierte Geschichte der Neuzeit an der Universität Oxford und promovierte an der School of Oriental and African Studies in London. Ab 1972 lehrte er an der University of St. Andrews in Schottland. Seit 1977 widmete er sich fast ausschließlich dem Schreiben. Neben Büchern zu geschichtlichen Themen hat Irwin auch Romane geschrieben und Fantasygeschichten veröffentlicht. Sein Buch The Arabian Nightmare wurde durch das Werk Die Handschrift von Saragossa von Jan Potocki angeregt.

Heute (2013) ist Irwin als Forscher mit der School of Oriental and African Studies verbunden und Redakteur für den Mittleren Osten bei The Times Literary Supplement.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2011: Memoirs of a Dervish: Sufis, Mystics and the Sixties. Profile Books, London. ISBN 978-1-861979919.[1]
  • 2010: Visions of the Jinn: Illustrators of the Arabian Night. Oxford University Press, Oxford, England, ISBN 978-0-199590353.
  • 2006: For Lust of Knowing: The Orientalists and their Enemies. Penguin Press/Allen Lane, London. ISBN 0-713994150.
  • amerikanischer Titel 2006: Dangerous Knowledge: Orientalism and Its Discontents. Overlook Press, New York City. ISBN 978-1-585678358.
  • 2005: The Alhambra. Harvard University Press. als paperback: 2011. ISBN 978-1-861974877.
  • 1999: Night and Horses and the Desert: The Penguin Anthology of Classical Arabic Literature. Allen Lane/The Penguin Press, London. ISBN 0-713991534.
  • 1999: Satan Wants Me, Roman. Dedalus Books, London. ISBN 978-1-873982341.
  • 1997: Islamic Art, Laurence King, London. ISBN 1-856690938.
  • 1997: Prayer Cushions of the Flesh. Dedalus Books, London. ISBN 1-873982-63-1.
  • 1995: Exquisite Corpse, Roman. Dedalus Books, London. ISBN 1-903517-38-9.
    • 1999: deutsch: Verrückte Leidenschaft. Suhrkamp, Frankfurt am Main. ISBN 3-518-39443-6.
  • 1994: The Arabian Nights: A Companion. Allen Lane, London. ISBN 0-713991054.
    • 2004: deutsch: Die Welt von Tausendundeiner Nacht, Insel-Verlag, Frankfurt am Main/Leipzig. ISBN 3-458-34744-5.
  • 1988: The Mysteries of Algiers, Roman. Dedalus Books, London. ISBN 1-873982-60-7.
    • 1989: Die Geheimnisse von Algier, Roman. Rütten und Loenig, Berlin. ISBN 3-352-00481-1.
  • 1986: The Limits of Vision, Roman. Dedalus Books, London. ISBN 1-873982-10-0.
  • 1986: The Middle East in the Middle Ages: The Early Mamluk Sultanate 1250-1382. Croom Helm, London. ISBN 0709913087.
  • 1983: The Arabian Nightmare, Roman. Dedalus Books, London. ISBN 1-873982-73-9.
    • 1993: deutsch: Die arabische Nachtmahr oder die Geschichte der 1002. Nacht; Übersetzt und vorgestellt von Annemarie Schimmel. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003 ISBN 3-518-38766-9.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Geschichte eines Derwischs in: FAZ vom 14. September 2011, Seite 34