Robert Hartmeyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Robert Hermann Hartmeyer (* 19. Mai 1874 in Hamburg; † 13. Oktober 1923 in Freiburg i.Br.) war ein deutscher Zoologe.

Hartmeyer studierte Medizin und Biologie ab 1892 an der Universität Bonn, ab 1895 an der Universität Leipzig (bei Rudolf Leuckart) und der Universität Breslau (bei Willy Kükenthal). 1898 wurde er in Breslau zum Dr. phil. promoviert.

1899 betrieb er meereszoologische Studien in Messina, Neapel und Rovigno.

1900 wurde er wissenschaftlicher Hilfsarbeiter. Ab 1908 war er Kustos am Zoologischen Museum der Universität Berlin.

Seit 1894 war er Angehöriger des Corps Palatia Bonn.[1]

Schriften[Bearbeiten]

  • (Mitarbeit am) Nomenclator animalium generum et subgenerum

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kösener Corpslisten 1930, 14, 549