Robert Hobart, 4. Earl of Buckinghamshire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Hobart, 4. Earl of Buckinghamshire

Robert Hobart, 4. Earl of Buckinghamshire PC (* 6. Mai 1760; † 4. Februar 1816 in London) war ein britischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Hobart war der Sohn von George Hobart, 3. Earl of Buckinghamshire, und dessen Ehefrau Albinia, Tochter des Lord Vere Bertie, jüngerer Sohn von Robert Bertie, 1. Duke of Ancaster and Kesteven. Er besuchte die Westminster School in London.

Er war von 1784 bis 1797 Mitglied des Irish House of Commons. Er saß von 1788 bis 1796 auch im britischen House of Commons. Im Jahre 1793 wurde er Mitglied des Privy Council und Gouverneur von Madras, welcher er bis 1797 blieb. Bei seiner Rückkehr nach Großbritannien im Jahre 1798 wurde er durch vorzeitige Übernahme des nachgeordneten Titels Baron Hobart seines Vaters (Writ of acceleration) ins House of Lords berufen. Von 1801 bis 1804 diente er als Kriegs- und Kolonialminister, 1805 und 1812 als Chancellor of the Duchy of Lancaster, von 1806 bis 1807 als Postmaster General und als Präsident des Board of Control von 1812 bis 1816.

Hobart heiratete 1792 seine erste Ehefrau Margaretta, eine Tochter von Edmund Bourke. Sie hatten einen gemeinsamen Sohn, der schon im Kindesalter verstarb, und eine Tochter, Lady Sarah, die den britischen Premierminister Lord Goderich heiratete und die Mutter von George Robinson, 1. Marquess of Ripon, war. Nach dem Tod seiner ersten Ehefrau Margaretta im Jahre 1796 heiratete er 1799 Eleanor Agmes, eine Tochter von William Eden, 1. Baron Auckland. Mit ihr hatte er keine Kinder. Lord Buckinghamshire starb im Februar 1816 im Alter von 55 Jahren, nachdem er vom Pferd gefallen war. Titelerbe wurde sein Neffe George.

Die Hauptstadt Tasmaniens, Hobart, wurde nach ihm benannt.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
George Hobart
Earl of Buckinghamshire
1804–1816
George Hobart-Hampden
George Hobart Baron Hobart
writ of acceleration

1798–1816
George Hobart-Hampden