Robert M. Groves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Groves (2009)

Robert M. Groves (* 27. September 1948) ist ein US-amerikanischer Statistiker und Soziologe und war bis 2012 der amtierende Leiter der amerikanischen Volkszählungsbehörde, des United States Census Bureau.

Robert Groves wuchs in Metairie, Louisiana, einem Vorort von New Orleans, auf und machte 1966 seinen Abschluss an der De La Salle High School in New Orleans[1]. Groves schloss sein Soziologiestudium am Dartmouth College 1970 ab. 1973 erlangte er je einen Master in Statistik und Soziologie von der University of Michigan und promovierte dort auch 1975 im Fach Soziologie. In der Folgezeit war er Forscher und Lehrbeauftragter an verschiedenen amerikanischen und internationalen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, so 1987 und 1997 auch Gastprofessor am Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) in Mannheim, heute Teil des GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften[2].

Bereits von 1990 bis 1992 arbeitete Groves als Associate Director für das Census Bureau. Dort geriet er in Konflikt mit seinem Dienstherrn, dem damaligen Handelsminister Robert A. Mosbacher, weil er vorgeschlagen hatte, die chronische Unterrepräsentation von Minderheiten und sozial Schwachen im Census durch statistische Methoden auszugleichen[3]. Die republikanische Regierung unter George H. W. Bush befürchtete, dass dadurch die Wahlchancen der Demokraten verbessert würden. Groves kehrte daraufhin an die University of Michigan zurück.

Am 2. April 2009 wurde er von Präsident Barack Obama als Direktor für das Census Bureau vorgeschlagen. Der Senat bestätigte ihn am 13. Juli 2009 mit 76 gegen 15 Stimmen [4] und zwei Tage später wurde er offiziell in sein Amt eingeführt[5].

Groves ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michelle Krupa: Census Boss Plans Special Efforts, The Times-Picayune (19. August 2009)
  2. Lebenslauf Groves von der University of Michigan (abgerufen 2. Februar 2010; PDF; 120 kB).
  3. David Stout: Obama’s Census Choice Unsettles Republicans, The New York Times (2. April 2009)
  4. Groves Nomination: Debate & Cloture Vote (abgerufen am 18. Februar 2010)
  5. Lebenslauf Groves' (PDF; 108 kB) auf der Website des U.S. Census Bureaus (abgerufen 2. Februar 2010).