Robert O. Ragland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Oliver Ragland (* 3. Juli 1931 in Chicago, Illinois; † 18. April 2012 in Los Angeles, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Filmkomponist.

Leben[Bearbeiten]

Nach einem Musikstudium an der Northwestern University und in Wien sowie Meisterkursen bei Igor Stravinsky und Nadia Boulanger begann Ragland seine musikalische Laufbahn zunächst als Arrangeur unter anderem für das Dorsey Brothers Orchestra. 1968 startete seine Tätigkeit als Filmkomponist.[2] Er hat über 100 Spielfilme vertont, darunter mehrere Filmmusiken für Produktionen mit Charles Bronson. Daneben hat Ragland auch Kompositionen für die Verleihungszeremonien der Academy Awards und des Emmys geschaffen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Begleitheft zu der CD Music of Robert Ragland. „Promotional release“ des Komponisten, 1999.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Robert O. Ragland, Prolific Film Composer, Dies at 80.“ auf hollywoodreporter.com
  2. Kurzportrait des Komponisten Robert O. Ragland auf d1.dion.ne.jp