Robert R. McCammon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Rick McCammon (* 17. Juli 1952 in Birmingham, Alabama) ist ein US-amerikanischer Buchautor, der die Hochzeit der US-amerikanischen Horrorliteratur von den späten 1970er bis in die frühen 1990er Jahre mitgeprägt hat.[1]

Nach dem Erscheinen von Gone South folgte eine längere Auszeit, die mit dem Erscheinen von Speaks the Nightbird, dem ersten Roman der „Matthew Corbett“-Reihe, endete.[2]

Werke[Bearbeiten]

Einzelromane[Bearbeiten]

„Michael Gallatin“-Reihe[Bearbeiten]

Michael Gallatin ist britischer Agent und Werwolf. Er kämpft unter Einsatz seiner Fähigkeit, sich in einen Wolf zu verwandeln, während des Zweiten Weltkriegs auf der Seite der Alliierten gegen Nazideutschland.

„Matthew Corbett“-Reihe[Bearbeiten]

Die Serie um den jungen Ermittler Matthew Corbett spielt zu Beginn des 18. Jahrhunderts im kolonialen Nordamerika. McCammon wollte nach seiner Auszeit einmal etwas Anderes machen,[3] und so entstand dieser ungewöhnliche Genre-Mix aus historischem, Mystery-, Horror- sowie Kriminalroman.

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

Sammlung[Bearbeiten]

Eine Sammlung von Kurzgeschichten findet man in Stadt des Untergangs:

Weitere Kurzgeschichten[Bearbeiten]

Nicht in Stadt des Untergangs enthaltene Kurzgeschichten McCammons sind bisher nicht auf Deutsch erschienen:

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1987: Bram Stoker Award (Beste Novelle) für Swan Song (dt. Nach dem Ende der Welt); Titel geteilt mit Sie von Stephen King
  • 1987: Bram Stoker Award (Beste Kurzgeschichte) für The Deep End
  • 1989: Bram Stoker Award (Beste Kurzgeschichte) für Eat Me
  • 1990: Bram Stoker Award (Beste Novelle) für Mine (dt. Botin des Schreckens)
  • 1991: Bram Stoker Award (Beste Novelle) für Boy's Life (dt. Unschuld und Unheil)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurzbiografie auf Phantastik-Couch.de
  2. Biografie auf RobertMcCammon.com (englisch)
  3. Interview auf Elitist Book Reviews (englisch)
  4. Best Friends. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  5. The Deep End. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  6. A Life in the Day of. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  7. Eat Me. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  8. Haunted World. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  9. The Thang. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  10. Black Boots. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  11. Lizardman. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  12. Beauty. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  13. On a Beautiful Summer's Day, He Was. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  14. The Miracle Mile. auf: RobertMcCammon.com (englisch)
  15. Vorwort zu Under the Fang. auf: RobertMcCammon.com
  16. Strange Candy. auf: RobertMcCammon.com (englisch)