Robert Raikes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Raikes

Robert Raikes (* 14. September 1735 in Gloucester; † 5. April 1811 ebda.) war ein englischer Zeitungsverleger und Sozialreformer. Er gilt als der Begründer der Sonntagsschule.

Biografie[Bearbeiten]

Raikes wurde als Sohn des Druckereibesitzers und Zeitungsverlegers Robert Raikes (* 1690; † 1757) und seiner Frau Mary Drew (* 1710; † 1756) in der südwestenglischen Stadt Gloucester geboren. Er besuchte dort zunächst die Crypt School und später die King's School, eine 1541 von Heinrich VIII. eingerichtete Cathedral School (Kathedralschule). Danach machte er bei seinem Vater, der 1722 die Tageszeitung „The Gloucester Journal“ gegründet hatte, eine Druckerlehre. Nach dem Tod seines Vaters 1757 erbte Robert Raikes die Druckerei und übernahm die Verlagsleitung. Er vergrößerte den Umfang des Gloucester Journal und verbesserte das Layout.

Bereits sein Vater galt als ein früher Vorkämpfer für die Pressefreiheit [1] und auch der jüngere Robert Raikes verbreitete in seiner Zeitung philanthropisches Gedankengut. Er wendete sich entschieden gegen die menschenunwürdigen Haftbedingungen in englischen Gefängnissen und gegen den schwunghaften Handel mit Alkohol. Besonders heftig kritisierte er die mangelhaften Schulbildungsmöglichkeiten für das entstehende Industrieproletariat [2]. 1780 gründete Raikes in der Sooty Alley eine Sonntagsschule, in der er die Kinder armer Schornsteinfeger, die oft durch Kinderarbeit zum Lebensunterhalt der Familien beitragen mussten, in Lesen, Schreiben, Rechnen und Religion unterrichten ließ.

Raikes Anliegen wurde vom Erweckungsprediger John Wesley (1703-1791) tatkräftig gefördert. 1785 gab er Raikes die Möglichkeit, seine pädagogische Idee im methodistischen Programmblatt Arminian Magazine“ vorzustellen, was der Sonntagsschulbewegung zum Durchbruch verhalf. Robert Raikes verfasste das Lesebuch „Redinmadesy“ (Reading made easy) für den Kinderunterricht. Die Bibel stand allerdings stets im Mittelpunkt des Lehrplanes. 1802 zog sich Raikes aus dem öffentlichen Leben zurück. Seine Sonntagsschulbewegung fand mit der 1803 gebildeten Vereinigung London Sunday School Union große Beachtung und löste eine internationale diakonische Bewegung aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gregory, Alfred: Robert Raikes : journalist and philanthropist : a history of the origin of Sunday schools. - London : Hodder and Stoughton ; Sunday School Union, 1877. - VI, 209 S
  • Bullock, Charles: What do we owe him? : Robert Raikes : or, The story of a grain of mustard seed. - London : "Home Words" Publishing Office, 1880. - 68 S.
  • Taylor, John: Robert Raikes and Northamptonshire Sunday : historical and biographical account of the Raikes Family. - London : Elliot Stock ; Northampton : Taylor & Sons ; Gloucester : C.H. Thomas, 1880. - IV, 56, 24 S.
  • Harris, Josiah Henry: Robert Raikes, the man who founded the Sunday School. - Sunday School Union: London, 1900. - 142 S.
  • Walters, Thomas B.: Robert Raikes, founder of Sunday Schools. - Epworth Press: London, 1930. - 128 S.
  • Massey, John Wilfrid: Robert Raikes. A pioneer of education. - Reading : Charles Elsbury, 1930. - 47 S.
  • Kendall, Guy: Robert Raikes : a critical study. - London : Nicholson and Watson, 1939. - IX, 182 S.
  • Booth, Frank: Robert Raikes of Gloucester. - Redhill : National Christian Education Council, 1980. - 188 S. - ISBN 0719702496
  • Christianity, society and education : Robert Raikes, past, present and future / hrsg. von John Ferguson. - IX, 214 S. - London : SPCK, 1981. - ISBN 0281037876
  • Daniel Heinz: Robert Raikes. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 7, Bautz, Herzberg 1994, ISBN 3-88309-048-4, Sp. 1278–1279.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Robert Raikes (der Ältere) veröffentlichte Sitzungsberichte des House of Commons und wurde deshalb vom Parlamentsgericht zu einer Geldstrafe von 40 Pfund Sterling verurteilt.
  2. In England setzte die Industrielle Revolution bereits in den 1770er Jahren ein, etwa ein halbes Jahrhundert vor Frankreich und Deutschland.