Robert S. Bennett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert S. Bennett (* 1939 in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Attorney und ehemaliger Anwalt von Bill Clinton gegen Paula Jones. Bennett war auch Verteidiger des US-Energiekonzerns Enron, der nach massiven Bilanzfälschungen 2001 Insolvenz anmelden musste.[1]

Leben[Bearbeiten]

Er absolvierte die Brooklyn Prep 1957 und erwarb den B.A. an der Georgetown University 1961, den LL.B. in Georgetown 1964 und den LL.M. an der Harvard Law School 1965. Von 1965 bis 1967 war er Clerk von Howard Francis Corcoran, Richter am United States District Court für den District of Columbia. Im September 2009 wurde Bennett Anwalt bei Hogan & Hartson.[2]

Bennett war von 2002 bis 2004 Mitglied des National Review Board for the Protection of Children & Young People, gegründet von der United States Conference of Catholic Bishops.

Er ist der ältere Bruder von William J. Bennett, ehemals US-Bildungsminister und Direktor des Office of National Drug Control Policy. Er ist Autor von In The Ring: The Trials of a Washington Lawyer (2008).

Quellen[Bearbeiten]

  1. Staranwalt Bennett übernimmt Verteidigung von Megaupload
  2. http://legaltimes.typepad.com/blt/2009/09/bennett-rauh-leaving-skadden-for-hogan.html

Weblinks[Bearbeiten]